ZDF-Samstagskrimi: „Das Quartett – Die Tote vom Balkon“

Mainz (ots) –

Eine Leipziger Medizinstudentin stürzt vom Balkon und ist sofort tot. War es die Folge eines Beziehungsstreits, eigenes Verschulden oder ein geplanter Mord? Am Samstag, 8. Mai 2021, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF den dritten Fall der Krimireihe „Das Quartett – Die Tote vom Balkon“. Der Film ist ab Samstag, 1. Mai 2021, ein Jahr lang in der ZDFmediathek abrufbar. Das Drehbuch schrieben Lancelot von Naso und Markus Thebe, Regie führte Vivan Naefe. Neben dem Team, das Anja Kling, Shenja Lacher, Annika Blendl und Anton Spieker darstellen, spielen in dieser Folge unter anderen Dominic Raacke, Inka Friedrich, Alexander Beyer, Stephanie Amarell und Barbara Prakopenka.

Der Sturz vom Balkon des Studentenwohnheims sollte wie ein Suizid aussehen, aber am Opfer finden sich Kampfspuren. „Das Quartett“ muss sich die Frage stellen, ob der Tod der jungen Katharina Amerell etwas mit ihrer sensiblen Forschungsarbeit zu tun hat. Kriminalhauptkommissarin Maike Riem (Anja Kling) und ihr Team – Pia Walther (Annika Blendl), Christoph Hofherr (Shenja Lacher) und Linus Roth (Anton Spieker) – ermitteln fieberhaft in alle Richtungen, doch viele Spuren münden in eine Sackgasse. Einzig der Hinweis auf Kiew führt „das Quartett“ zu einer heißen Fährte. Maike Riehm und Oberkommissar Christoph Hofherr stoßen dort auf ein Forschungslabor, in dem das Opfer im Rahmen seiner Doktorarbeit bei Prof. Bredow (Dominic Raacke) an der Entwicklung eines neuartigen, „intelligenten“ Insulins geforscht hat. In der Ukraine sollte das neue Diabetesmittel an erkrankten Probanden getestet werden, finanziert von einem jungen Leipziger Pharmaunternehmen. Es geht um sehr viel Geld, eine Firmenfusion und offenbar darum, unpopuläre Forschungsergebnisse unter den Teppich zu kehren. Maike Riem und ihr Team kommen einem mächtigen Komplott auf die Spur.

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher, Telefon: 030 – 2099-1098;
Presse-Desk, Telefon: 06131/70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über http://presseportal.zdf.de/presse/dasquartett

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ARTE-Koproduktionen beim 43. Filmfestival Max Ophüls Preis 2022: „Moneyboys“ von C.B.Yi wird zum Hauptgewinner und „Everything Will Change“ von Marten Persiel erhält Publikumspreis

Strasbourg (ots) - Bei der Preisverleihung des 43. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 am Mittwochabend wurde der Regisseur C.B.Yi mit insgesamt drei Auszeichnungen für...

Starke Nachfrage nach ARD-Inhalten im Social Web: Anstieg auf mehr als 750 Millionen Interaktionen

Berlin (ots) - Mehr Likes, mehr Shares, mehr Kommentare: ARD-Angebote in sozialen Netzwerken waren 2021 gefragt wie nie. Die Zahl der Interaktionen auf Facebook,...

SWR Streaming-Tipps für Februar 2022

Baden-Baden (ots) - Die Februar-Highlights des SWR in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick "SWR Dschungeltour...

„Precht“ im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Mainz (ots) - Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert. Nahezu die ganze Welt wird durch Klicken und Wischen verfügbar. Bekommen...