„ZDF.reportage“ über den Wandel in der Autoschrott-Branche

Mainz (ots) –

Die Autoschrott-Branche ist im Wandel. Früher war der Schrottplatz der Ort, an dem man für wenig Geld viele Ersatzteile bekam. Doch heute lohnt sich das Geschäft mit den Altautos für kleine Schrottplätze oft nicht mehr – auch weil die Umweltstandards höher geworden sind. Die „ZDF.reportage: Schrott und Schätze – Feilschen, Verwerten, Entsorgen“ blickt am Sonntag, 25. Juli 2021, 17.55 Uhr im ZDF, auf drei Unternehmen, die auf unterschiedliche Weise die Veränderungen auf Deutschlands Schrottplätzen umsetzen. Der Film von Timo Zorn steht ab Freitag, 23. Juli 2021, 9.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Im Betrieb von Thomas Kerstingjohänner südlich von Bielefeld wird an jeder Ecke geschweißt, geflext und gepresst. Sein Kapital ist das große Fahrzeuglager – ein Paradies der Einzelteile für Schrauberinnen und Schrauber ebenso wie für Exportfirmen aus Osteuropa und Afrika.

Eine Nummer kleiner geht es bei Sandra Manß in Lüdenscheid zu. Sie ist eine der wenigen Frauen in der Branche. Die gelernte Kfz-Mechatronikerin setzt auf ihrem „Schrottplatz der etwas anderen Art“ ganz auf Stammkundschaft, Events, Zusammenhalt und Kundennähe.

Jungunternehmer Marius Pohl sieht sich als Gegenentwurf zu den herkömmlichen Autoverwertern – und setzt ganz auf den Schrottplatz 2.0. Nicht erst seit der Coronapandemie ist alles digitalisiert. Der Verkauf läuft über einen Onlineshop, über eine Millionen Autoteile sind dort aufgelistet.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/zdfreportage/

Sendungsseite: https://zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/schrott-und-schaetze-100.html

„ZDF.reportage“ in der ZDFmediathek: https://reportage.zdf.de/

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ARTE-Koproduktionen beim 43. Filmfestival Max Ophüls Preis 2022: „Moneyboys“ von C.B.Yi wird zum Hauptgewinner und „Everything Will Change“ von Marten Persiel erhält Publikumspreis

Strasbourg (ots) - Bei der Preisverleihung des 43. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 am Mittwochabend wurde der Regisseur C.B.Yi mit insgesamt drei Auszeichnungen für...

Starke Nachfrage nach ARD-Inhalten im Social Web: Anstieg auf mehr als 750 Millionen Interaktionen

Berlin (ots) - Mehr Likes, mehr Shares, mehr Kommentare: ARD-Angebote in sozialen Netzwerken waren 2021 gefragt wie nie. Die Zahl der Interaktionen auf Facebook,...

SWR Streaming-Tipps für Februar 2022

Baden-Baden (ots) - Die Februar-Highlights des SWR in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick "SWR Dschungeltour...

„Precht“ im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Mainz (ots) - Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert. Nahezu die ganze Welt wird durch Klicken und Wischen verfügbar. Bekommen...