ZDF entwickelt barrierefreie Angebote weiter / Thomas Bellut: Alle Menschen gleichberechtigt informieren

Mainz (ots) – Die Relevanz barrierefreier Inhalte wächst – nicht zuletzt durch das gesteigerte Informationsbedürfnis während der Corona-Pandemie. Das ZDF erweitert und optimiert kontinuierlich die Angebote im linearen Fernsehen wie in der ZDFmediathek, um Menschen mit Sinneseinschränkungen einen besseren Zugang zu ermöglichen.

„Wir wollen alle Menschen gleichberechtigt informieren und am vielfältigen ZDF-Angebot teilhaben lassen“, so ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut am Freitag vor dem Fernsehrat in Mainz. „In Zukunft gilt es vor allem die Mediathek weiter auszubauen, damit barrierefreie Inhalte jederzeit und individuell angepasst abgerufen werden können.“

Eine vom ZDF in Auftrag gegebene Studie hat dabei geholfen, die Bedürfnisse sinneseingeschränkter Menschen im Hinblick auf die Online-Nutzung besser zu identifizieren und zu verstehen. Die ZDFmediathek wurde 2020 entsprechend verbessert und optimiert: Die Zugriffe auf die Seite, die zu den barrierefreien Inhalten führt, vervielfachten sich von durchschnittlich 300 auf 3500 pro Tag. Darüber hinaus gibt es für die Nutzerinnen und Nutzer ein personalisiertes Angebot.

Nahezu alle Programme – 91,7 Prozent im ersten Quartal 2021 – die das ZDF zwischen 5.30 Uhr und Mitternacht sendet, sind mit Untertiteln versehen. In der ZDFmediathek lassen sich alle wesentlichen Nachrichten- und Informationssendungen mit Untertiteln und mit Deutscher Gebärdensprache (DGS) zeitunabhängig abrufen. Der Umfang der Inhalte in Gebärdensprache des gesamten ZDF-Angebotes lag im ersten Quartal 2021 bei 8,7 Prozent.

Im Bereich der Audiodeskription baute das ZDF den Anteil im Hauptprogramm auf 20,4 Prozent im ersten Quartal 2021 aus. Neben dem fiktionalen Programm wird die Audiodeskription vor allem bei Shows, Live-Events und Sportereignissen eingesetzt. Wie bei der Untertitelung und Gebärdensprache ist auch hier eine mobile und zeitunabhängige Nutzung möglich. Für die Qualität der Arbeit spricht, dass das ZDF in den vergangenen Jahren viermal mit dem Deutschen Hörfilmpreis ausgezeichnet wurde – zuletzt 2021 für die Produktion „Arctic Circle“.

Um künftig auch in der ZDFmediathek die Inhalte noch schneller und besser barrierefrei aufzubereiten, erprobt das ZDF vermehrt den Einsatz künstlicher Intelligenz. Durch Entwicklung smarter Technologien sollen auch die Social-Media-Inhalte des ZDF mehr und mehr barrierefrei gestaltet werden.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Barrierefreie Angebote in der ZDFmediathek: https://barrierefreiheit.zdf.de

Infos zur Barrierefreiheit im ZDF: https://kurz.zdf.de/5KF/

Fotos sind am Freitag, 2. Juli 2021, voraussichtlich ab 11.00 Uhr erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

rbb-Koproduktion „Fly or die“ von Marta Medvesek als Bestes europäisches Radiofeature ausgezeichnet

Berlin/Potsdam (ots) - Am Freitagabend (15.10.) wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen des Jahres ausgezeichnet....

Europäische Medienpreise vergeben / Deutschland ist unter den ausgezeichneten Fernsehfilmen und übernimmt die Präsidentschaft des renommierten Medienwettbewerbs PRIX EUROPA

Potsdam (ots) - Am Freitagabend wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten europäischen Digital Media, Radio und TV Produktionen des...

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 18:05 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen: Zitrus-Vertreter beim "Bericht aus Berlin" Nach den erfolgreichen Sondierungsgesprächen zwischen SPD, Grünen und FDP werden Robert Habeck und...

ARD / Ein Angebot für die ganze Bevölkerung schaffen / Christine Strobl: „Die Weichen für ein neues Programm der ARD sind gestellt“

München (ots) - Die ARD macht einen weiteren großen Schritt beim digitalen Umbau mit dem übergeordneten Ziel, ihr Profil zu schärfen und damit ein...