Weltweit höchster Auktionspreis für österreichische(n) Künstler(in)

Wien (ots) – 1,4 Millionen Euro für Maria Lassnigs Gemälde „Wilde Tiere sind gefährdet“ im Dorotheum

Das Gemälde „Wilde Tiere sind gefährdet“ von Maria Lassnig (1919 – 2014) wurde am 23. Juni 2021 im Auktionshaus Dorotheum in Wien für den Weltrekordpreis von 1.378.000 Euro versteigert. Dies bedeutet gleichzeitig den höchsten Auktionspreis, der je für das Werk eines österreichischen zeitgenössischen Künstlers erzielt wurde. Das 2 mal 3 Meter große Hochformat aus 1980 sicherte sich ein Interessent am Telefon. Er setzte sich gegen einen Online-Bieter aus Großbritannien durch.

Pressekontakt:
Mag. Doris Krumpl
Dorotheum GmbH & Co KG
Dorotheergasse 17
1010 Wien
Tel. +43-1-515 60-406
[email protected]
www.dorotheum.comOriginal-Content von: Dorotheum GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

maischberger. die woche“ / am Mittwoch, 26. Januar 2022, um 22:50 Uhr

München (ots) - Die Omikron-Variante führt zu täglich neuen Höchstwerten bei den Corona-Neuinfektionen. Weil die Krankheitsverläufe aber überwiegend milde sind, wird die Notwendigkeit einer...

Ab Freitag, 28. Januar: Tomas „Shorty“ Seylers erster Darts-Einsatz bei „Champ1“

Augsburg (ots) - Am kommenden Freitag, 28. Januar 2022 gibt es mit Beginn des "Masters" die erste Live-Sendung von "Champ1", der neuen Sportsplattform des...

„aspekte“ im ZDF: Wie wollen wir uns an den Holocaust erinnern?

Mainz (ots) - In Deutschland ist der 27. Januar der "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus". Dass am 27. Januar 1945 auch...

2×45: Neue Medienmarke für Freizeit-Fußballer startet im Frühjahr

Stuttgart/ Hamburg (ots) - "Einfach besser auf'm Platz". Der Claim des neuen Fußballmagazins 2x45 aus dem Medienhaus Motor Presse Hamburg gibt bereits die Zielrichtung...