Weltraum trifft Film Noir: „Game of Thrones“-Star Aidan Gillen ist den tödlichen Gefahren aus dem Kosmos auf der Spur

München (ots) – Asteroiden, Gammastrahlenblitze oder supermassereiche Schwarze Löcher: Der Kosmos verfügt neben seiner schöpferischen Kraft auch über ein verheerendes Zerstörungspotenzial. Welche tödlichen Gefahren in den Tiefen des Universums wirklich lauern, und wie wahrscheinlich es ist, dass die Erde eines Tages von einer derartigen Apokalypse heimgesucht wird – dieser Frage geht die neue Serie „Gefahr aus dem All“ nach, die am Sonntag, den 12. September, auf Discovery Channel ihre Premiere feiert.

Der Weltraum ist ein faszinierender Ort, doch er kann auch angsteinflößend sein – und tödlich. Unberechenbare Asteroiden, dunkle Energie, Supernovas und tödliche Strahlung – unserer Erde droht die Gefahr von oben. Es ist wie bei einer tickenden Zeitbombe.

Die neue Discovery-Serie „Gefahr aus dem All“ (Originaltitel „Killers of the Cosmos“) geht diese Bedrohungen im Film-Noir-Stil an und vereint darin animiertes Dokudrama mit Top-Experten aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik, Biologie, Kosmologie und Planetologie.

Aidan Gillen (Game of Thrones, Bohemian Rhapsody, The Wire) schlüpft in „Gefahr aus dem All“ in die Rolle eines Detektivs, der in jeder der sechs Episoden einen geheimnisvollen und potenziell apokalyptischen Fall zu lösen hat. Unterstützt von einem mysteriösen Informanten untersucht Gillen jede der sich anbahnenden Katastrophen und sammelt seine Beweise mit Hilfe einer Vielzahl von Experten, die einige der erstaunlichsten Phänomene der Wissenschaft erforscht haben.

„Der Fall der Killersteine“, „Der Fall des Todesstrahls“, „Der Fall des Weltraummülls“, „Der Fall der kleinen grünen Männchen“, „Der Fall des dunklen Sterns“ und „Der Fall des großen Endes“ bilden Gillens sechs Einsätze. In jedem wird er mit einer anderen tödlichen Gefahr konfrontiert, die in den Tiefen des Alls lauert. Sein Fazit: Die Erde steht in der Schusslinie. Die Frage ist nicht, ob sich diese Dinge ereignen, sondern wann!

„Gefahr aus dem All“ läuft in sechs Episoden ab 12. September immer sonntags um 21:45 Uhr auf Discovery Channel.

Pressekontakt:
Fabian Kunze
Communications & PR Executive
+49 89 206099 344
+49 174 74 00 605
[email protected]
Original-Content von: Discovery Channel Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ARTE-Koproduktionen beim 43. Filmfestival Max Ophüls Preis 2022: „Moneyboys“ von C.B.Yi wird zum Hauptgewinner und „Everything Will Change“ von Marten Persiel erhält Publikumspreis

Strasbourg (ots) - Bei der Preisverleihung des 43. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 am Mittwochabend wurde der Regisseur C.B.Yi mit insgesamt drei Auszeichnungen für...

Starke Nachfrage nach ARD-Inhalten im Social Web: Anstieg auf mehr als 750 Millionen Interaktionen

Berlin (ots) - Mehr Likes, mehr Shares, mehr Kommentare: ARD-Angebote in sozialen Netzwerken waren 2021 gefragt wie nie. Die Zahl der Interaktionen auf Facebook,...

SWR Streaming-Tipps für Februar 2022

Baden-Baden (ots) - Die Februar-Highlights des SWR in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick "SWR Dschungeltour...

„Precht“ im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Mainz (ots) - Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert. Nahezu die ganze Welt wird durch Klicken und Wischen verfügbar. Bekommen...