Ulla Fiebig wird neue SWR Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz

Mainz (ots) – Auf Vorschlag des SWR Intendanten Kai Gniffke hat der Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz des Südwestrundfunks (SWR) in seiner heutigen Sitzung am 9. Juli 2021 Ulla Fiebig zur neuen Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz gewählt.

Ihr Amt wird Ulla Fiebig zum 1. Juni 2022 antreten. Der Vertrag läuft über fünf Jahre. Sie folgt auf Simone Schelberg, die sich zum 31. Mai 2022 aus dem Amt als Landessenderdirektorin verabschiedet, um nach 15 Jahren in dieser Funktion neue berufliche Aufgaben zu übernehmen.

Kai Gniffke: Hohe journalistische Kompetenz und Verbundenheit zu Rheinland-Pfalz

„Ulla Fiebig ist eine exzellente Journalistin und Juristin, die das Profil und die Persönlichkeit mitbringt, um dem SWR Landessender Rheinland-Pfalz den Weg in die Zukunft zu weisen. Nach fünf Jahren bei kommerziellen Radiowellen war Ulla Fiebig knapp zehn Jahre Reporterin und Redakteurin für die Fernsehnachrichten im SWR in Mainz und kennt das Land, seine Mentalität und Menschen bestens. Auch als Fernseh-Korrespondentin im ARD Hauptstadtstudio in Berlin hat sie über insgesamt fünf Jahre bewiesen, dass sie eine der profiliertesten Journalistinnen der ARD und dieses Landes ist – kritisch, immer unabhängig und unparteiisch“, begründet SWR Intendant Kai Gniffke seinen Vorschlag. „In ihrer langen Zeit im SWR und der ARD hat Ulla Fiebig bewiesen, dass sie eine verlässliche, belastbare und engagierte Fach- und Führungspersönlichkeit ist. Sie ist zielstrebig und ergebnisorientiert und verbindet dies mit einem kooperativen Führungsstil, der inspirierend wirkt und Menschen motiviert“, sagt Kai Gniffke weiter.

Fiebig kennt auch Welt außerhalb des SWR

Die am 20. Januar 1974 geborene Sächsin kennt nicht nur den SWR und die ARD, sondern hat in den vergangenen knapp drei Jahren als Leiterin des Pressereferats im Bundesfamilienministerium eine Führungsfunktion in einer obersten Bundesbehörde übernommen. Bevor Sie im Jahr 1999 zum SWR wechselte war sie bereits fünf Jahre als freie Journalistin in verschiedenen Nachrichtenredaktionen privater Medienanbieter tätig.

Ulla Fiebigs Ziel: Zeitgemäße Angebote für die Menschen in Rheinland-Pfalz, die nützlich sind und die sie gut finden

„Dass ich zur nächsten Landessenderdirektorin des SWR in Rheinland-Pfalz gewählt wurde, empfinde ich als großen Vertrauensbeweis und eine Anerkennung meiner bisherigen beruflichen Leistungen. Der SWR war fast 20 Jahre meine journalistische Heimat. Jetzt kann ich zurückkehren und mit meinen vielfältigen Erfahrungen, mit Offenheit und Klarheit die Zukunft des Senders und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks an entscheidender Stelle mitgestalten. Es geht um zeitgemäße Angebote und Programme, die für die Menschen in Rheinland-Pfalz nützlich und ihnen auch wichtig sind, die sie gut finden. Dafür werde ich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in Mainz und den Studios arbeiten – motiviert und mutig. Darauf freue ich mich.“

Susanne Wingertszahn: Eine erfahrene Journalistin an der Spitze des Landessenders

Die Vorsitzende des Landesrundfunkrats Rheinland-Pfalz, Susanne Wingertszahn, gratuliert:

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ulla Fiebig als Landessenderdirektorin. Ulla Fiebig kennt den SWR und bringt einen Blick von außen mit. Mit ihr rückt eine erfahrene Journalistin an die Spitze des Landessenders.“

Informationen zu Ulla Fiebig

Ulla Fiebig ist am 20.1.1974 in Wermsdorf (Sachsen) geboren. Sie leitet zurzeit das Pressereferat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Von Juni 2016 bis Oktober 2018 war sie Fernseh-Korrespondentin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin. Zuvor war sie knapp drei Jahre lang Abteilungsleiterin der Strategischen Unternehmensentwicklung des SWR in Stuttgart. Von März 2011 bis Dezember 2013 war sie zum ersten Mal Fernseh-Korrespondentin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin. Zuvor hat sie als stellvertretende ARD-Sprecherin und Referentin der ARD-Pressestelle/ARD-Referat in der Zeit des SWR Vorsitzes in Stuttgart gearbeitet. Von 2007 bis 2008 war sie als Reporterin/Redakteurin Fernsehen für „ARD-aktuell“ in Mainz tätig und hat von 1999 bis 2007 als Reporterin/Redakteurin der Nachrichtenredaktion Fernsehen „Rheinland-Pfalz aktuell“ beim SWR in Mainz gearbeitet.

Weitere Informationen unter http://swr.li/neue-landessenderdirektorin-rp-ulla-fiebig

Fotos: ARD-foto.de

Newsletter: „SWR vernetzt (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)“

Pressekontakt:
Hannah Basten, Tel. 0711 929 11030, [email protected]
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

rbb-Koproduktion „Fly or die“ von Marta Medvesek als Bestes europäisches Radiofeature ausgezeichnet

Berlin/Potsdam (ots) - Am Freitagabend (15.10.) wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen des Jahres ausgezeichnet....

Europäische Medienpreise vergeben / Deutschland ist unter den ausgezeichneten Fernsehfilmen und übernimmt die Präsidentschaft des renommierten Medienwettbewerbs PRIX EUROPA

Potsdam (ots) - Am Freitagabend wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten europäischen Digital Media, Radio und TV Produktionen des...

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 18:05 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen: Zitrus-Vertreter beim "Bericht aus Berlin" Nach den erfolgreichen Sondierungsgesprächen zwischen SPD, Grünen und FDP werden Robert Habeck und...

ARD / Ein Angebot für die ganze Bevölkerung schaffen / Christine Strobl: „Die Weichen für ein neues Programm der ARD sind gestellt“

München (ots) - Die ARD macht einen weiteren großen Schritt beim digitalen Umbau mit dem übergeordneten Ziel, ihr Profil zu schärfen und damit ein...