„ttt – titel thesen temperamente“ (NDR) am Sonntag, 26. September 2021, um 23.10 Uhr im Ersten

München (ots) –

Die geplanten Themen:

„Jung, besorgt, abhängig“ – Die junge Generation und die Wahl

Ronja Ebeling (25) hat genug davon, dass die im wahrsten Sinne „Alt“-Parteien die Anliegen der jungen Menschen ignorieren und Entscheidungen treffen, deren Folgen die junge Generation dann ausbaden muss: ob bei der Umweltzerstörung, bei Schulden, Bildungschancen, Rente oder bei Corona. In ihrem Buch „Jung, (un)besorgt, (un)abhängig“ geht es auch um Ängste und Wut und darum, dass die Alten den Staffelstab nicht an die Jungen übergeben wollen. Auch Autorin und Aktivistin Franziska Heinisch (22) fordert in ihrem Buch „Wir haben (k)eine Wahl“ Veränderung und Gerechtigkeit. Für die Generationenstiftung sitzt sie im Jugendrat.

Abschied von der Kanzlerin – Was hat Merkel für die Gleichberechtigung erreicht?

Als große Kämpferin für Frauenrechte hat Angela Merkel sich selten hervorgetan. Aber vielleicht hat ihre Kanzlerinnenschaft doch mehr für die Gleichberechtigung getan als erwartet. Und womöglich war es mehr als nur eine Art politischer Betriebsunfall, dass ausgerechnet die männerdominierte Union die erste Frau an der politischen Spitze Deutschlands gestellt hat. Immerhin hat Merkel sich vor kurzem selbst als „Feministin“ bezeichnet und als Role Model Frauen dazu ermutigt, sich ganz selbstbewusst und selbstverständlich gegen Männer durchzusetzen. „ttt“ fragt vier Frauen aus der Kulturszene: Was haben die 16 Jahre einer Kanzlerin in Deutschland für den Feminismus gebracht? Mit Schauspieldirektorin Anna Bergmann, Journalistin Silke Burmester, Schriftstellerin Ulrike Draesner und Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken.

Von Nazis, Macht und Gerichten – Das schwierige Erbe der Hohenzollern

Wissenschaftler, die vor Gericht landen, weil sie sich zu deutscher Geschichte äußern? Kann passieren, wenn es um die Streitfrage geht, ob die Hohenzollern den Nazis Vorschub geleistet haben – ein wichtiger Punkt in einer Erbschaftsentscheidung. Kritiker werfen den Hohenzollern vor, mit Rechtsklagen Druck auf Historiker auszuüben. Zwei aktuelle Bücher beleuchten nun das Verhältnis der letzten deutschen Kaiserfamilie zu den Nazis. Lothar Machtens „Der Prinz und die Nazis“ und Stephan Malinowskis „Die Hohenzollern und die Nazis“. Beide zeigen, wie sehr Familienmitglieder der Hohenzollern auf die Nazis setzten, für sie Propaganda betrieben und zu ihrer Wahl aufriefen – alles anscheinend in der Hoffnung, ihre alte Stellung wieder zu gewinnen.

Schmutziges Geld erobert die Welt – Tom Burgis recherchiert in der Londoner Bankenszene

Oligarchen, Agenten und Banker: Seit dem Ende des Kalten Kriegs hat sich ein Netzwerk gebildet, das der britische Enthüllungsjournalist Tom Burgis in seinem neuen Buch „Kleptopia“ nennt. Eine dystopische Welt, in der eine internationale Kleptokratie Geld stiehlt, verschiebt und wäscht. Und dabei verschwimmt die Grenze zwischen korrupten und demokratischen Systemen. Ein Zentrum der obskuren Geschäfte ist die Londoner City. Burgis verfolgt die Spur von Geld, Ausbeutung und Gewalt – sein Buch schildert, wie schmutziges Geld unkontrolliert in die westlichen Finanzmärkte strömt. Fast wie ein Thriller. „Die Arbeit an diesem Buch“, sagt Burgis im „ttt“-Interview, „hat mir gezeigt: Die Wahrheit ist unglaublicher als jede Fiktion.“

Frauen und Corona – Eine Fotoausstellung in Berlin

Ob Alleinerziehende, Pflegende oder Sexarbeiterinnen – die Pandemie hat das Leben von Frauen in besonderer Weise beeinträchtigt. Auch die häusliche Gewalt soll in der Corona-Krise angestiegen sein.

Die Ausstellung „IN WAVES – #womenincovid“ will mit ganz unterschiedlichen Fotos den Fokus auf die Auswirkungen auf Frauen richten. Sie zeigt auf einer 90 Meter langen Plakatwand in Berlin die Bilder von 24 Fotografinnen, u.a. von Verena Brüning, Sonja Kirchner und Sina Niemeyer – ein breites Spektrum mit ganz unterschiedlichen Arbeiten. „ttt“ besucht die Vernissage, spricht mit Fotografinnen und Portraitierten.

Moderation: Max Moor

„ttt – titel thesen temperamente“ ist am Sendetag ab 20:00 Uhr in der ARD-Mediathek verfügbar.

Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Redaktion: Edith Beßling, Christine Gerberding, Niels Grevsen, Thorsten Mack, Melanie Thun (NDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste
Tel: 089/558944876, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„NACHTCAFÉ: Um den Schlaf gebracht“

Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Wolke Hegenbarth, die unter permanentem Schlafmangel litt /Fr., 29.10.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach...

Aktiv fürs Klima: „plan b“ und „planet e.“ im ZDF über Ideen und Kämpfe

Mainz (ots) - Im Rahmen des Themenschwerpunkts Klima im ZDF beleuchtet "plan b" am Samstag, 30. Oktober 2021, 17.35 Uhr, wie sich Tee klimaneutral...

NDR trauert um Hans Kahlert

Hamburg (ots) - Der Schauspieler Hans Kahlert ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren am 25. Oktober in Hamburg. Seit 2005 stand...

Petra Bender wird neue Leiterin beim 3sat-Magazin „Kulturzeit“

Mainz (ots) - Petra Bender wird neue ARD-Redaktionsleiterin des 3sat-Magazins "Kulturzeit". Gemeinsam mit Anja Fix (ZDF) ist sie ab dem 1. November 2021 als...