Tina Ruland über ihre Dschungelcamp-Teilnahme: „Ohne Geld wäre ich nicht gegangen“

Hamburg (ots) –

Krabbeltiere und Extremsituationen machen ihr keine Angst – Tina Ruland, 55, geht ins Dschungelcamp. In der aktuellen GALA (Heft 03/2022, ab morgen im Handel) spricht die Schauspielerin über ihre Beweggründe zur Teilnahme an der RTL-Show: „Ich habe mich nach meiner Trennung 2019 ganz bewusst ein Jahr zurückgezogen, dann kam auch schon Corona. In der folgenden Zeit wurde so wenig wie noch nie gedreht. Sagen wir es so: Ohne Geld wäre ich nicht gegangen, ganz klar, da will ich ehrlich sein.“

Ihre Söhne Jahvis, 17, und Vidal, 11, sind nicht so begeistert von der Idee. Ruland: „Ich darf nicht peinlich sein und ich darf nicht heulen wegen Heimweh.“

Die größte Herausforderung? „Hunger! Ich habe noch nie in meinem Leben eine Diät oder ähnliches gemacht und kenne Hunger einfach nicht. Ich stelle mir das wirklich total schwer vor.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
GALA
PR / Kommunikation
Sophie Charlotte Herzberg
Gruner + Jahr GmbH
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 3884
E-Mail: [email protected]
www.gala.de
Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...