SWR Symphonieorchester: Neue Leitung im Orchestermanagement

Stuttgart (ots) –

Mit Beginn der Spielzeit 2021/2022 hat Sabrina Haane die Gesamtleitung des SWR Symphonieorchesters übernommen. Neu zum Team stößt Dr. Henning Bey, der fortan für die künstlerische Planung zuständig ist.

Das Orchestermanagement des SWR Symphonieorchesters hat einen Personalwechsel an der Spitze vollzogen. Dr. Johannes Bultmann, dem seit 2016 die Gesamtleitung der SWR Ensembles und Festivals oblag, scheidet zum 31. Dezember 2021 aus. Und auch Felix Fischer, langjähriger geschäftsführender Manager des Orchesters, verlässt zum Ende der laufenden Spielzeit den SWR. Reinhard Oechsler, zuletzt Manager für Sonderprojekte, ist bereits im Juli 2021 in den Ruhestand gegangen.

Neue Gesamtleiterin des SWR Symphonieorchesters ist seit Beginn der aktuellen Spielzeit Sabrina Haane, die bereits seit November 2016 auf der Position der stellv. Orchestermanagerin für das SWR Symphonieorchester arbeitete. Ihr zur Seite steht seit dem 1. Oktober Dr. Henning Bey, der von der Internationalen Bachakademie Stuttgart kommt und ab sofort die künstlerische Planung für das SWR Symphonieorchester verantwortet.

Ein Glücksgriff

Anke Mai, Programmdirektorin Kultur des SWR: „Sabrina Haane ist ein Glücksgriff: Schon innerhalb ihres bisherigen Aufgabengebietes hat sie ihr großes Talent unter Beweis gestellt, ein Orchester auf die Herausforderungen unserer Zeit einzustellen und weiterzuentwickeln. Dabei ist sie inhaltlich und menschlich eine Bereicherung. Dass sie nun die Gesamtverantwortung übernimmt, freut uns sehr. Sie kann gemeinsam mit Henning Bey auf der erfolgreichen Arbeit des scheidenden Gesamtleiters Johannes Bultmann und von Felix Fischer aufbauen, für deren integrierende und visionäre Leistungen in den vergangenen Jahren ich sehr dankbar bin.“

Große Kompetenz und neue Impulse

„Das SWR Symphonieorchester hat seit der Verpflichtung von Teodor Currentzis eine rasante Entwicklung hingelegt und sich nicht nur im Sendegebiet, sondern auch international als Spitzenorchester etabliert. Nun ist es an der Zeit, den Staffelstab zu übergeben. Mit Sabrina Haane und Dr. Henning Bey hat der SWR zwei Persönlichkeiten an sich gebunden, die mit großer Kompetenz und neuen Impulsen die Geschicke des SWR Symphonieorchesters in den kommenden Jahren steuern werden. Wir sind über diese Personalentwicklung sehr glücklich.“ Dr. Johannes Bultmann, Felix Fischer

Sabrina Haane

Sabrina Haane wurde 1983 in Gelsenkirchen geboren und studierte in Essen Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Opern- und Konzertdramaturgie. Ein internationales Masterstudium der Business Adminstration – u. a. in Spanien, Frankreich und den Niederlanden – schloss sich an. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie am Theater Hagen und beim Gürzenich Orchester Köln in den Bereichen Dramaturgie und Planung von Sonderprojekten. Im Jahr 2009 wurde sie zur Geschäftsführerin am Orchesterzentrum|NRW in Dortmund berufen. Im November 2016 wechselte sie als stellv. Orchestermanagerin zum SWR Symphonieorchester. Seit Beginn der aktuellen Spielzeit verantwortet sie dessen Gesamtleitung.

Dr. Henning Bey

1968 in Wilhelmshaven geboren, studierte Henning Bey Musikwissenschaft in Freiburg und London. 2005 promovierte er mit einer Arbeit über Sinfonien Haydns und Mozarts nach 1782. Zwischen 2000 und 2006 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Neuen Mozart-Ausgabe in Salzburg (Stiftung Mozarteum). Danach verantwortete er von 2006 bis 2015 die Bereiche Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Freiburger Barockorchester. Von 2015 bis 2021 hatte er die Position des Chefdramaturgen der Internationalen Bachakademie Stuttgart inne, seit dem 1. Oktober 2021 ist er für die künstlerische Planung des SWR Symphonieorchesters verantwortlich.

Weitere Informationen unter http://swr.li/neue-leitung-orchestermanagement und www.SWRClassic.de

Fotos über ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, [email protected]
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Das Volk lebt im Elend. Und die haben sich aus dem Staub gemacht!“ / Die große Afghanistan-Reportage von Alfred Hackensberger und Andrea Ohms am...

Berlin (ots) - WELT-Reporter Alfred Hackensberger war nach der Machtübernahme der Taliban zwei Wochen lang mit einem Kamerateam in Afghanistan unterwegs. In seiner TV-Reportage...

Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten / am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots) - Mit einem Schwerpunkt zum Weltklimagipfel in Glasgow Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen: Brasilien: Influencerin kämpft gegen Klimawandel Alice Pataxo lebt in einem Naturschutzgebiet im Süden...

ZDF-Krimi „Ein Mädchen wird vermisst“ nach einem wahren Fall

Mainz (ots) - Ein neuer Fall für Heino Ferch als Sonderermittler Ingo Thiel: Am Montag, 8. November 2021, um 20.15 Uhr, strahlt das ZDF...

„WISO“-Doku im ZDF über die Tricks der Weinindustrie

Mainz (ots) - Die Deutschen lieben Wein – und fast die Hälfte des Weins wird mittlerweile im Discounter verkauft. Weinproduktion und -verkauf sind dabei...