STIKO-Vorsitzender im ZDF-Interview: „Keine Hinweise auf schwerere Krankheitsverläufe bei Kindern und Jugendlichen durch Delta-Variante“

Mainz (ots) – Prof. Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), sieht keine Hinweise auf schwerere Krankheitsverläufe bei Kindern und Jugendlichen durch die Delta-Variante. „Wenn man sich die Daten genau anschaut, sowohl der ECDC als auch der UK-Berichterstattung, dann kann man eigentlich nicht finden, dass es einen Hinweis darauf gibt, dass die Delta-Variante zu schwereren Krankheitsverläufen bei Kindern und Jugendlichen führt“, sagte der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission in einem Interview für die „maybrit illner“-Ausgabe am Donnerstag, 1. Juli 2021, um 22.15 Uhr im ZDF. Die „etwas hektischen Meldungen über die Bedeutung der Delta-Variante in dieser Altersgruppe“ seien daher nicht nachvollziehbar.

Natürlich wisse die STIKO, dass es, wenn man die Kinder und Jugendlichen nicht impft, vermehrt Infektionsfälle geben werde. Aber „die Auswirkungen auf die Hospitalisierung sowohl in dieser Altersgruppe als auch in der Gesamtbevölkerung ist eher gering“ und damit auch auf den weiteren Verlauf der Pandemie in Deutschland unwesentlich, betonte Mertens.

Ob Impfungen für Kinder und Jugendliche daher allgemein empfohlen werden könnten, werde weiterhin „genau geprüft“. Besonders die steigende Anzahl von Herzmuskelentzündungen nach mRNA-Impfung in den Vereinigten Staaten bedürfe noch einer genauen Analyse, so der STIKO-Vorsitzende. „Bei dem jetzt zugelassenen Impfstoff für die Altersgruppe der 12- bis 15-Jährigen, da werden wir noch etwa drei bis vier Wochen brauchen, um auch die Ergebnisse zu erhalten, die jetzt gerade die Fragen möglicher Nebenwirkungen dieser Altersgruppe endgültig klärt.“

Prof. Thomas Mertens: STIKO-Empfehlung zur Verkürzung von Impfabständen in wenigen Tagen

Dagegen wird die Ständige Impfkommission schon in Kürze eine Stellungnahme zu Impfabständen und deren möglichen Verkürzung bei AstraZeneca und sogenannten heterologen Zweitimpfungen mit einem mRNA-Vaccine abgeben. Mertens erklärte, dass er „zu allen denkbaren Impfsituationen in wenigen Tagen eine Empfehlung“ erwarte und es in Einzelfällen auch zu Verkürzungen der Abstände kommen könnte.

Das Interview wurde am Mittwoch, 30. Juni 2021, aufgezeichnet und wird am Donnerstag, 1. Juli 2021, 22.15 Uhr, im ZDF im Rahmen der „maybrit illner“-Live-Sendung zum Thema „Mit dem Virus im Gepäck – wie riskant wird der Sommer?“ zu sehen sein.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/maybritillner

Sendungsseite: https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/mit-dem-virus-im-gepaeck-wie-riskant-wird-der-sommer-maybrit-illner-am-1-juli-2021-100.html

ZDFmediathek: https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner

http://zdfheute.de

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

rbb-Koproduktion „Fly or die“ von Marta Medvesek als Bestes europäisches Radiofeature ausgezeichnet

Berlin/Potsdam (ots) - Am Freitagabend (15.10.) wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen des Jahres ausgezeichnet....

Europäische Medienpreise vergeben / Deutschland ist unter den ausgezeichneten Fernsehfilmen und übernimmt die Präsidentschaft des renommierten Medienwettbewerbs PRIX EUROPA

Potsdam (ots) - Am Freitagabend wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten europäischen Digital Media, Radio und TV Produktionen des...

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 18:05 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen: Zitrus-Vertreter beim "Bericht aus Berlin" Nach den erfolgreichen Sondierungsgesprächen zwischen SPD, Grünen und FDP werden Robert Habeck und...

ARD / Ein Angebot für die ganze Bevölkerung schaffen / Christine Strobl: „Die Weichen für ein neues Programm der ARD sind gestellt“

München (ots) - Die ARD macht einen weiteren großen Schritt beim digitalen Umbau mit dem übergeordneten Ziel, ihr Profil zu schärfen und damit ein...