Sportjahr 2021: ZDF mit „sportstudio“ erfolgreich auf allen Plattformen

Mainz (ots) –

Trotz Corona-Pandemie war 2021 ein großes Sportjahr im ZDF: Die Fußball-Europameisterschaft, die Olympischen Sommerspiele und die Paralympics, alle drei von 2020 auf 2021 verlegt, trugen zum Programmerfolg bei. Aus dem „Nationalen Fernsehzentrum“ (NBC) auf dem Mainzer Lerchenberg wurden die Übertragungen planerisch, produktionell und technisch realisiert, bei der UEFA EURO kamen zudem die Moderationen sowie die Analysen der Expertinnen und Experten aus der temporär aufgebauten „sportstudio arena“ auf dem ZDF-Sendegelände.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: „Mit ungewohnten Produktionsformen konnten wir unsere Sportberichterstattung in Corona-Zeiten erfolgreich gestalten. Und der Live-Sport war bei Fußball-EM und Olympia nicht nur im linearen ZDF-Programm stark gefragt: Unsere qualitativ und quantitativ ausgebauten Livestream-Angebote auf sportstudio.de erzielten Bestwerte.“

Mit 11,11 Millionen Visits verzeichnete die ZDFmediathek mit den Event-Livestreams von der Fußball-EM Rekordwerte. Von den Olympischen Sommerspielen in Tokio wurden pro Tag bis zu 50 Wettbewerbe zusätzlich im Livestream angeboten – in einem Gemeinschaftsprojekt mit der ARD. Insgesamt konnten so 1500 Stunden Live-Sport auf sportstudio.de gestreamt und „On demand“ zur Verfügung gestellt werden. Die 658 „Online only“-Livestreams erreichten insgesamt 26,84 Millionen Sichtungen.

Um die ZDF-Sportberichterstattung auf allen Kanälen und Plattformen besser auffindbar zu machen, wurden mit Beginn der Fußball-EM alle Sportformate unter der Dachmarke „sportstudio“ zusammengeführt und nun von „das aktuelle sportstudio“ und „sportstudio reportage“ bis zu „sportstudio live“ und „sportstudio.de“ plattformübergreifend wahrgenommen. Bei den neu erworbenen Cliprechten berichtet das ZDF seit Start der aktuellen Fußball-Bundesliga-Saison nicht nur über die Samstagsspiele im „aktuellen sportstudio“, sondern zeigt montags ab 0.00 Uhr zudem online alle Spiele und Tore. Mittwochs ab 23.00 Uhr gibt es parallel zur „sportstudio UEFA Champions League“ auch online alle Spiele und alle Tore aus der Königsklasse auf ZDFheute und in der ZDFmediathek.

Im kommenden Jahr können sich die Sportfans auf die Olympischen Winterspiele und die Paralympics in Peking im Februar und März sowie auf die Fußball-WM in Katar im November und Dezember freuen. Weitere sportliche Events sind im Sommer im ZDF-Programm präsent: zum dritten Mal „Die Finals“, die gemeinsamen deutschen Meisterschaften an vier Tagen in 18 Sportarten Ende Juni in Berlin sowie die European Championships im August in München mit den Europameisterschaften in neun Sportarten.

Pressekontakt:
ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...