„Riverboat“ künftig gemeinsam von MDR und rbb

Leipzig (ots) – Die erfolgreichste Talkshow des Ostens bekommt einen zweiten Heimathafen: Ab Herbst 2021 beteiligt sich der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) an der bekannten MDR-Talkshow ‚Riverboat‘. Im wöchentlichen Wechsel werden MDR und rbb ab 15. Oktober 2021 den Freitagabend-Unterhaltungsklassiker produzieren und zeitgleich um 22 Uhr in ihren Dritten Programmen ausstrahlen.

„Wir stärken gemeinsam die erfolgreiche Traditions-Marke ‚Riverboat‘ und schaffen zugleich wichtige Synergien für digitale Entwicklungen. Neben großen Strukturreformen sind in der ARD auch starke Kooperationen im Inhalte-Bereich sinnvoll und geboten“, erklärt MDR-Intendantin Karola Wille zum Talkshow-Schulterschluss mit dem rbb.

Mit der Zusammenarbeit in der redaktionellen Planung und der Gästeakquise schaffen beide Sender eine gemeinsame Talkshow mit großer bundesweiter Strahlkraft. „Wir entwickeln die unterschiedlichen Formen der Kooperation in der ARD kontinuierlich weiter. Hier zeigen rbb und MDR, dass sich auch in der Unterhaltung Kräfte über Sendergrenzen bündeln lassen, das kann ein vielversprechendes Beispiel für die Zukunft sein. Wir sind überzeugt, dass die wechselnden Blickwinkel und Gäste spannend für alle bisherigen und reizvoll für viele neue Fans des Formats sind“, betont rbb-Intendantin Patricia Schlesinger.

Ab 15. Oktober heißt es dann zum ersten Mal „Leinen los“ für das ‚Riverboat Berlin‘. Wer in den Ausgaben aus Berlin neben Gastgeberin Kim Fisher durch die Sendung führt, ist noch ein Geheimnis und wird (spätestens) am 8.10.21 im ‚Riverboat Leipzig‘ verraten. Die Sendungen aus Leipzig werden weiterhin von Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderiert.

Egal aus welchem Hafen – das Ziel der Crew bleibt bestehen: Im ‚Riverboat‘ werden weiterhin die besten Geschichten der Stars erzählt, hier wird gelacht und geweint. Im Talkshow-Klassiker, der übrigens am 7.1.22 sein 30jähriges Jubiläum feiern wird, treffen große Künstler aus Ost und West auf junge, angesagte Nachwuchsstars. Legendäre Sportstars erzählen die Geschichten hinter ihren großen Erfolgen und das Publikum kann sich auch weiterhin auf spannende Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus Ostdeutschland freuen.

‚Riverboat‘ erreicht jeden Freitag Marktanteile von bis zu 22 % im MDR-Sendegebiet und bundesweit bis zu 1,2 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Damit ist ‚Riverboat‘ schon jetzt die erfolgreichste Talkshow am Freitagabend. Durch die Kooperation mit dem rbb werden sich die Reichweiten weiter vergrößern und die gemeinsame Talkshow von MDR und rbb wird zu einer noch stärken Stimme des Ostens werden.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ARTE-Koproduktionen beim 43. Filmfestival Max Ophüls Preis 2022: „Moneyboys“ von C.B.Yi wird zum Hauptgewinner und „Everything Will Change“ von Marten Persiel erhält Publikumspreis

Strasbourg (ots) - Bei der Preisverleihung des 43. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 am Mittwochabend wurde der Regisseur C.B.Yi mit insgesamt drei Auszeichnungen für...

Starke Nachfrage nach ARD-Inhalten im Social Web: Anstieg auf mehr als 750 Millionen Interaktionen

Berlin (ots) - Mehr Likes, mehr Shares, mehr Kommentare: ARD-Angebote in sozialen Netzwerken waren 2021 gefragt wie nie. Die Zahl der Interaktionen auf Facebook,...

SWR Streaming-Tipps für Februar 2022

Baden-Baden (ots) - Die Februar-Highlights des SWR in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick "SWR Dschungeltour...

„Precht“ im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Mainz (ots) - Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert. Nahezu die ganze Welt wird durch Klicken und Wischen verfügbar. Bekommen...