Open End: Michel Friedman spricht mit Thea Dorn, Michel Abdollahi und Heinz Bude über „Wut“

Berlin (ots) – Wut. Wir alle haben sie, wir alle kennen sie, wir alle erleben und erleiden sie. Aber warum sind wir wütend? Warum machen wir andere wütend? Ist Wut immer etwas Schlechtes, oder kann sie zu besonderen Leistungen antreiben? In Corona-Zeiten beschreibt das Wort „mütend“ die Mischung aus Müdigkeit und Wut – und damit den aktuellen Seelenzustand vieler Menschen. In der Erstausgabe von Open End geht Moderator Michel Friedman mit seinen Gästen Thea Dorn, Michel Abdollahi und Heinz Bude der Wut auf den Grund. Ohne Zeitlimit, bis das Thema wirklich ausdiskutiert ist. Erst wenn alles gesagt ist, ist Schluss.

Die Schriftstellerin und Literaturkritikerin Thea Dorn sieht die aufkommende Wut in Pandemie-Zeiten auch als Folge kultureller Verarmung: „Die Künste sind keine Petersilie, mit der wir den Lebensbraten garnieren, sie gehören zum Menschsein existenziell dazu! Nicht zuletzt, weil sie ein Ventil auch für dunkle Emotionen wie Verzweiflung, Wut und Zorn sind.“

Michel Abdollahi ist gebürtiger Iraner, lebt und arbeitet als Moderator und Journalist in Deutschland, und ist „so wütend auf die Menschen, die versuchen einem abzusprechen, dass man zwei Kulturen in sich tragen kann“. Der Hass, der zu seiner Wut wird, schlägt ihm vor allem im Netz entgegen.

Für den Soziologen Heinz Bude genau der Ort, an dem sich ein „verborgenes, aber sich mächtig fühlendes Volk in Blogs und sozialen Netzwerken kommunikative Katakomben einer rebellischen Grundstimmung aufbaut. Die Affekte der Rebellion sind Wut und Zorn.“

Thea Dorn, Michel Abdollahi und Heinz Bude bei Open End mit Michel Friedman, Samstag, 17. April ab 23:00 Uhr.

Pressekontakt:
Kristina Faßler
Sendersprecherin WELT und N24 Doku
+49 160 4798 350
[email protected]
Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Rote Rosen“: Mathieu Carrière übernimmt als charmanter Unbekannter eine Gastrolle in der ARD-Daily Novela

München (ots) - Der Film- und Theaterstar Mathieu Carrière übernimmt die Rolle eines charmant-egozentrischen Unbekannten in der ARD-Daily Novela "Rote Rosen", dessen Erscheinen die...

Hörbuch-Tipp: „Die Vertraute“ von Gilly Macmillan – Neuer hochspannender Roman von der Autorin des SPIEGEL-Bestsellers „Die Nanny“

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Kinder habe ja meistens eine sehr lebhafte Fantasie, erfinden tolle Geschichten und leben in ihrer eigenen Welt. Dabei kommt es...

„ZDFzoom“ über „Die dunkle Seite der Baumwolle“

Mainz (ots) - "100% Baumwolle" – dieses Label in einem Kleidungsstück scheint für Qualität zu stehen. Tatsächlich aber sind Anbau und Verarbeitung der Faser...

„Champ1“: Die neue Heimat für Darts und Formel 1 / Prominente Gesichter: Marc Surer und Tomas „Shorty“ Seyler sind dabei!

Augsburg (ots) - Nach sechs erfolgreichen und wegweisenden Monaten mit umfassender Berichterstattung und Live-Analysen rund um die Formel 1 im Jahr 2021, bringt der...