Neuer Bühnentalk „RND vor Ort“: Kanzlerkandidaten zu Gast beim RedaktionsNetzwerk Deutschland

Hannover (ots) –

– Veranstaltungsreihe schafft Verbindung zwischen bundespolitischen Debatten und regionalen Anliegen der Leserinnen und Leser
– Im Gespräch mit den Kanzlerkandidaten: Eva Quadbeck und Kristina Dunz gemeinsam mit den Chefredakteuren der RND-Partnertitel in den Regionen
– Hybrides Veranstaltungskonzept erlaubt Gäste vor Ort sowie Teilnahme per Livestream auf allen Kanälen des RNDs und seiner Regionalmarken

Hannover (ots) – Das RedaktionsNetztwerk Deutschland (RND) der MADSACK Mediengruppe startet im August mit seiner neuen Veranstaltungsreihe „RND vor Ort“. Als gemeinschaftliches Projekt realisiert das RND den Bühnentalk, der über die Bundestagswahl hinausgehen soll, in Zusammenarbeit mit seinen regionalen Partnern. Es werden die Themen aufgegriffen, die Leserinnen und Leser in ihren Regionen bewegen und bundesweit für Schlagzeilen sorgen. Im Wahljahr 2021 konnten die drei Kanzlerkandidaten als erste Gesprächspartner gewonnen werden.

„Wir freuen uns, mit „RND vor Ort“ ein Format zu bieten, das die überregionale Ausrichtung des RND mit der regionalen Stärke unserer Partner vereint. Eva Quadbeck und Kristina Dunz, die Spitze unseres Hauptstadtstudios, schaffen mit unseren starken Regionalmarken ein Forum, das einen direkten Austausch mit unseren Leserinnen und Lesern erlaubt und das politische Geschehen ganz konkret einordnet“, sagt Marco Fenske, Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

Zum Auftakt empfangen die Kieler Nachrichten und die Lübecker Nachrichten gemeinsam den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, der am 4. August zum Gespräch in Kiel geladen ist. Mitte August begrüßt die Ostsee-Zeitung Armin Laschet (CDU) in Rostock. Annalena Baerbock (Bündnis 90 die Grünen) wird Ende August bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse in Hannover zu Gast sein.

„Wir möchten mit „RND vor Ort“ die Bundespolitik zu unseren Leserinnen und Lesern in die Regionen bringen und zugänglich machen. Unser Konzept sieht vor, die oft abstrakte Berliner Politik aufs Leben vor Ort herunterzubrechen. Mit privaten Anekdoten sollen die Kanzlerkandidaten auch als Menschen sichtbar werden“, sagt Eva Quadbeck, stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin des RND-Hauptstadtbüros.

Bei allen drei Veranstaltungen haben Leserinnen und Lesern sowie weitere Gäste die Möglichkeit, vor Ort am Talk teilzunehmen und Fragen zu stellen. Wer nicht dabei ist, kann den Gesprächen per Livestream über die RND-Social Media-Kanäle folgen.

Übertragen werden die Bühnentalks von den Livestream-Spezialisten der MADSACK-Tochter „TVN Group Film & TV Production“.

Auch ein weiterer „RND vor Ort“-Talk steht bereits fest: Ende des Jahres wird im Nachgang zur Bundestagswahl eine Veranstaltung mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Leipzig stattfinden.

Über das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) zählt zu den größten und meistzitierten Mediennetzwerken des Landes. Im Jahr 2013 als Teil der MADSACK Mediengruppe gegründet, erstellen heute rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag Nachrichten, Interviews, Analysen und Kommentare zu den Themen, die Deutschland bewegen. Mehr als 60 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als zwei Millionen Exemplaren und einer Reichweite von sechs Millionen Lesern beziehen bereits überregionale Inhalte vom RND. Hinzu kommen Millionen Leser in den digitalen Angeboten des RND, die auch Podcasts, Newsletter und Videobeiträge umfassen.

Pressekontakt:
Jan Niklas Meier
Referent Unternehmenskommunikation
T: 0511 518-2633
[email protected]
Original-Content von: MADSACK Mediengruppe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Das Volk lebt im Elend. Und die haben sich aus dem Staub gemacht!“ / Die große Afghanistan-Reportage von Alfred Hackensberger und Andrea Ohms am...

Berlin (ots) - WELT-Reporter Alfred Hackensberger war nach der Machtübernahme der Taliban zwei Wochen lang mit einem Kamerateam in Afghanistan unterwegs. In seiner TV-Reportage...

Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten / am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots) - Mit einem Schwerpunkt zum Weltklimagipfel in Glasgow Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen: Brasilien: Influencerin kämpft gegen Klimawandel Alice Pataxo lebt in einem Naturschutzgebiet im Süden...

ZDF-Krimi „Ein Mädchen wird vermisst“ nach einem wahren Fall

Mainz (ots) - Ein neuer Fall für Heino Ferch als Sonderermittler Ingo Thiel: Am Montag, 8. November 2021, um 20.15 Uhr, strahlt das ZDF...

„WISO“-Doku im ZDF über die Tricks der Weinindustrie

Mainz (ots) - Die Deutschen lieben Wein – und fast die Hälfte des Weins wird mittlerweile im Discounter verkauft. Weinproduktion und -verkauf sind dabei...