„NACHTCAFÉ: Heimatgefühle – kultig oder spießig?“

Baden-Baden (ots) – Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Dieter Kosslick, der langjähriger Leiter der Berlinale war / Fr., 16.4.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach Ausstrahlung ein Jahr online

Gefühle, mit denen Menschen auf ihre Heimat blicken, sind sehr unterschiedlich. Während manche in der regionalen Verwurzelung und den dazugehörigen Bräuchen aufgehen, fühlen sich andere eingegrenzt und suchen ihr Glück in der großen weiten Welt. Während die Corona-Pandemie den Bewegungsradius einschränkt, nehmen viele Menschen ihre Heimat noch bewusster wahr. Mit welchen Gefühlen blicken Menschen auf ihre Heimat? Wodurch werden Heimatgefühle geprägt? Wie verändert sich der Blick im Laufe des Lebens? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „NACHTCAFÉ: Heimatgefühle – kultig oder spießig?“ am Freitag, 16. April 2021, 22 Uhr, im SWR Fernsehen. Nach Ausstrahlung auch ein Jahr verfügbar in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/) und auf dem SWR Youtube Channel (https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi).

Die Gäste im „NACHTCAFÉ“:

Dieter Kosslick war langjähriger Leiter der Berlinale

Viele Jahre war der rote Teppich das Zuhause von Dieter Kosslick. Als langjähriger Leiter der Berlinale hatte er engen Kontakt zu vielen Stars und wurde zu einem Aushängeschild der Metropole. „Als Jugendlicher wurde mir die Enge meines Dorfes bewusst und da merkte ich: Ich will hier weg.“ Heimat ist für den kulturbegeisterten Großstadtmenschen dennoch bis heute das Dörfchen Ispringen an der badisch-schwäbischen Grenze, und eine Sache aus dem Ländle vermisst er in Berlin sehr.

Abdullah Kenan Karaca ist gebürtiger Oberammergauer

Eine unbeschwerte Kindheit erlebte Abdullah Kenan Karaca im bayrischen Oberammergau – mit einer Leidenschaft für die berühmten Passionsspiele. Heute ist er selbst im Leitungsteam dieser tief verwurzelten Institution – und er ist stolz, dort sogar auf der Bühne zu stehen. „Mein Vater war zuerst dagegen, dass ich da mitspiele, und auch in Oberammergau gab es zunächst Kritik“, erklärt der Muslim, dessen Eltern aus der Türkei in die bayrische Provinz kamen.

Konrad Beikircher ist Kabarettist und gilt als „Erfinder des Rheinlands“

Als „Erfinder des Rheinlands“ wurde Kabarettist Konrad Beikircher von einem Kollegen bezeichnet. Kaum jemand kann das Rheinland und seine Bewohner so humorvoll, pointiert und liebevoll beschrieben wie er – obwohl seine eigenen Wurzeln in Südtirol liegen. Zunächst fremdelte der ehemalige Gefängnispsychologe mit der neuen Umgebung, doch dann lernte er sein Umfeld kennen und lieben: „Dem Rheinländer ist die Gegenwart wichtiger als die Zukunft“, so Beikircher.

Gloria Gray lernte erst spät, ihre Heimat zu lieben

„Ich war wie lebendig begraben“, erinnert sich Gloria Gray an ihre Kinder- und Jugendzeit im Bayerischen Wald zurück. Im Körper eines Jungen geboren, wurde sie in ihrem Heimatort früh für ihr Anderssein verspottet und beschimpft. Kaum erwachsen, entfloh sie diesem Gefühl von Enge in der Provinz. Sie tauchte ins pulsierende Großstadtleben ein, schaffte es als Künstlerin bis nach Hollywood und fand ihren Weg zu sich selbst. Erst Jahrzehnte später kehrte die Entertainerin wieder in ihre Heimatregion zurück: Sie fühlt sich dort heute tief verwurzelt.

Sina Martin ist in der thüringischen „Spielzeugstadt“ tief verwurzelt

Die Natur, die Familie und ihre Firma: Für Sina Martin gibt es viele gute Gründe, für immer dort zu bleiben, wo sie herkommt. Ihre Heimat ist die „Spielzeugstadt“ Sonneberg im Süden Thüringens, wo sie in fünfter Generation eine Teddybären-Manufaktur führt. Sie liebt die Traditionen ihres Heimatortes und sieht keinen Grund jemals von dort wegzuziehen: „Hier habe ich alles, was ich brauche“, sagt Sina Martin, die sich dafür engagiert, dass ihre Heimatstadt lebendig bleibt.

„NACHTCAFÉ“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe

Das „NACHTCAFÉ“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Expert*innen, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Diese Sendung wurde ohne Studiopublikum aufgenommen, um auf den Gesundheitsschutz Rücksicht zu nehmen.

Außerdem verfügbar: Podcast „NACHTCAFÉ – Das wahre Leben“

Alle zwei Wochen eine neue Folge, abrufbar u. a. unter:

ARD Audiothek im iTunes-Store (Apple) (https://itunes.apple.com/de/app/ard-audiothek/id1224607890?mt=8)

ARD Audiothek im Google-Play-Store (Android) (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ard.audiothek&hl=de)

https://www.ardaudiothek.de/

„NACHTCAFÉ: Heimatgefühle – kultig oder spießig?“ am Freitag, 16. April 2021, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Online auch in der ARD Mediathek unter: https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/

Auf Youtube unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi

Weitere Informationen unter:

http://swr.li/nachtcafe-heimatgefuehle

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, [email protected] Newsletter: „SWR vernetzt“, http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Hessischer Filmpreis: Zwei Projekte von ZDF/Das kleine Fernsehspiel ausgezeichnet /

Mainz (ots) - Bei der 32. Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises am Freitagabend, 22. Oktober 2021, im Offenbacher Capitol, wurden zwei Projekte der...

Jugendliteraturpreis 2021 für Gudrun Penndorf

Berlin (ots) - Gestern erschien das neue Asterix-Abenteuer "Asterix und der Greif" im Handel und sorgte für Schlagzeilen. Heute gibt es weitere Neuigkeiten aus...

ARTE nimmt Abschied von Bernard Haitink und Udo Zimmermann

Strasbourg (ots) - Traurige Tage für die Musikwelt: Der Dirigent Bernard Haitink ist im Alter von 92 Jahren gestorben, der Komponist Udo Zimmermann erlag...

FUNKE-Zeitschrift „myself“ verleiht gemeinsam mit Clarins „Prix Clarins“ für Bildungsprogramm „GemüseAckerdemie“

München / Essen. (ots) - - Award wird vom Kosmetikunternehmen Clarins gemeinsam mit der Frauenzeitschrift "myself" für ehrenamtliches Engagement verliehen - Preisträgerin...