„NACHTCAFÉ: Bloß nichts Falsches sagen!“

Baden-Baden (ots) – Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Entertainer Harald Schmidt, der keine Tabus kennt /Freitag, 16. Juli 2021, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach Ausstrahlung ein Jahr online

„Bloß nichts Falsches sagen!“ – das geht vielen Menschen durch den Kopf, wenn sie an das „Zigeunerschnitzel“ oder den „Mohrenkopf“ denken. Sie fürchten sich davor, am Pranger zu stehen, weil sie Worte benutzen, die lange Zeit im Sprachgebrauch üblich waren. Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die sich fragen, wie es sein kann, dass Menschen so unbedacht mit Sprache umgehen und dadurch andere diskriminieren. Woher kommt die Spaltung der Gesellschaft und das aufgeheizte Klima der Debatte? Wie schafft man es, wieder miteinander zu sprechen? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „NACHTCAFÉ: Bloß nichts Falsches sagen!“ am Freitag, 16. Juli 2021, 22 Uhr, im SWR Fernsehen. Nach Ausstrahlung auch ein Jahr verfügbar in der ARD-Mediathek (https://www.ardmediathek.de/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/) und auf dem SWR Youtube Channel (https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi).

Die Gäste im „NACHTCAFÉ“:

Harald Schmidt kennt als Entertainer keine Tabus

Etwas Falsches zu sagen – davor hat Harald Schmidt keine Angst. Der Entertainer nimmt kein Blatt vor den Mund, liebt Provokation und politisch nicht korrekte Pointen. Als bekennender Zyniker spielt er mit Tabus – die Empörung, die er damit mitunter hervorruft, empfindet er als Ermunterung. Durch Gendersternchen beispielsweise fühle er sich belästigt, sagt der Entertainer – und bezeichnet das Thema als „Nebenkriegsschauplatz“.

Nina Proll hat keine Angst vor Shitstorms

Empörung erntet auch Nina Proll immer wieder. Die österreichische Schauspielerin und Sängerin positioniert sich öffentlich in aktuellen Diskussionen und erntete dafür schon im Rahmen der #metoo-Debatte heftigen Gegenwind. Auch an der umstrittenen Protest-Aktion #allesdichtmachen gegen die Corona-Maßnahmen nahm Proll teil und zog auch nicht zurück, als massive Kritik erfolgte. „Da fällt gleich der Lynch-Mob über einen her“, sagt sie, „aber das habe ich schon vorher so erwartet.“

Judith Sevinç Basad kritisiert als Journalistin ideologische Sprachverbote

Dass Menschen unter Druck gesetzt würden, wenn sie bestimmten Ideologien nicht genügen, sieht die Journalistin Judith Sevinç Basad als großes Problem der Gesellschaft. Denkverbote, Sprechverbote, Meinungsmache einer Elite: Für sie ist all das eine Realität, in der Andersdenkende bestraft und abgewertet werden – egal, ob es um Rassismus oder gendergerechte Sprache geht. „Da geht ja immer die Annahme einher: Wenn du da nicht mitmachst, bist du ein Unmensch“, meint Basad.

Hasnain Kazim plädiert als Autor für eine sensible Sprachverwendung

„Man muss in einer Gesellschaft auf alle gleichermaßen Rücksicht nehmen“, entgegnet Hasnain Kazim. Der Autor und Journalist sieht klare Grenzen des Sagbaren und verteidigt zugleich die freie Meinungsäußerung. In einer aufgeheizten Debattenkultur bleibt auch er nicht von Hass-Nachrichten verschont und erlebt als Sohn indisch-pakistanischer Eltern den Rassismus im Alltag. „Sprache ändert etwas am Bewusstsein“, stellt er fest, „aber es ist nicht das Ende der Problemlösung.“

Layla Bürk erlebte schon oft Rassismus

Rassistische Situationen begleiten Layla Bürk schon ihr ganzes Leben. Mit sechs Wochen wurde die Karlsruherin von weißen Eltern adoptiert. Später traf sie in der Schule und im Berufsleben immer wieder auf Menschen, die sie als „fremd“ wahrnahmen. Nach einem schlimmen rassistischen Vorfall kündigte sie ihren Job und fiel in ein tiefes Loch. Heute nutzt sie ihre Erfahrungen, um anderen Betroffenen zu helfen, und stellt fest: „Gar nicht miteinander zu reden, ist auch nicht die Lösung.“

Lucie Veith setzt sich für Belange intersexueller Menschen ein

Lucie Veith möchte reden und aufklären – und auch korrekt angeredet werden. Obwohl Veith als Mädchen erzogen wurde, erfuhr Lucie als junger Mensch, intergeschlechtlich zu sein. Als intersexueller Mensch auch in der Sprachverwendung gesehen und benannt zu werden, ist etwas, für das Veith im Alltag ständig kämpfen muss: „Bei Sprache geht es auch darum, anderen zu zeigen: Du bist hier bei uns willkommen.“

„NACHTCAFÉ“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe

Das „NACHTCAFÉ“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Expert*innen, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Diese Sendung wurde ohne Studiopublikum aufgenommen, um auf den Gesundheitsschutz Rücksicht zu nehmen.

Außerdem verfügbar: Podcast „NACHTCAFÉ – Das wahre Leben“

Alle zwei Wochen eine neue Folge, abrufbar u. a. unter:

ARD Audiothek im iTunes-Store (Apple) (https://itunes.apple.com/de/app/ard-audiothek/id1224607890?mt=8)

ARD Audiothek im Google-Play-Store (Android) (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ard.audiothek&hl=de)

https://www.ardaudiothek.de/

„NACHTCAFÉ: Bloß nichts Falsches sagen!“ am Freitag, 16. Juli 2021, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Online auch in der ARD Mediathek unter: https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/

Auf Youtube unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi

Weitere Informationen unter:

http://swr.li/nachtcafe-bloss-nichts-falsches-sagen

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, [email protected] Newsletter: „SWR vernetzt“, http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter SWR.de/corona FÜR EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN Um Podcast- und Streaming-Tipps sowie Informationen zur ARD Mediathek oder der ARD Audiothek zu erhalten, folgen Sie auch diesen Newsräumen: ARD Audiothek: https://www.presseportal.de/nr/153004 (https://eur03.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fnr%2F153004&data=04%7C01%7CSandra.Louis%40swr.de%7C8bbe95c242d142cb083608d946b44da6%7Cbcca095d88d442f88260cc216b81f62d%7C0%7C0%7C637618562619162015%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=LB5ei3%2FiHv8%2Fud4xOYWhzqbGhaIHYqbCsEF%2FUcPupV8%3D&reserved=0) ARD Mediathek: https://www.presseportal.de/nr/153003 (https://eur03.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fwww.presseportal.de%2Fnr%2F153003&data=04%7C01%7CSandra.Louis%40swr.de%7C8bbe95c242d142cb083608d946b44da6%7Cbcca095d88d442f88260cc216b81f62d%7C0%7C0%7C637618562619162015%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=Mnyj8ZyctlqlhNXCwnNR%2BbxrOKQ5N%2BeSZS%2FPs8nIMhE%3D&reserved=0)
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ZDFinfo-Doku über ein Leben in Zwangsarbeit und Tyrannei

Mainz (ots) - Sie überlebte Stalins Terror, ihre Verschleppung ins Deutsche Reich, den Rassismus der Nazis, ihren Einsatz als NS-Zwangsarbeiterin und die Tyrannei in...

„Mit Pauken und Trompeten“: MDR JUMP und MDR-Sinfonieorchester erstmals mit gemeinsamer Morningshow und anschließendem Publikumsdialog

Leipzig (ots) - Klassik trifft auf Popmusik: Am 28. Oktober begleitet das MDR-Sinfonieorchester erstmals das Morgenprogramm der Popwelle MDR JUMP live. Von 6 bis...

MDR-Angebot „Umwelt in Ostdeutschland – Von der Katastrophe zur Chance?“

Leipzig (ots) - Der MDR widmet sich ab 28. Oktober mit einem multimedialen Angebot der Umwelt in Ostdeutschland – dazu gehören eine 5-teilige Filmreihe...

„Surprise! Die Bruce Darnell Show“: Bruce Darnell lädt am Donnerstag, 2. Dezember, zu seiner ersten eigenen ProSieben-Show

Unterföhring (ots) - Ein Dezember voller Überraschungen. In seiner ersten eigenen Show "Surprise! Die Bruce Darnell Show" versüßt der Moderator die Adventszeit und überrascht...