„NACHTCAFÉ: Bedroht!“

Baden-Baden (ots) – Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Tjark Bartels, der sein Amt als Landrat nach Morddrohungen aufgab / Freitag, 21. Mai 21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach Ausstrahlung ein Jahr online

Ob Morddrohungen gegen Virologen, die schärfere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung fordern; eine Bürgermeisterin, die nach jahrelangen Anfeindungen entkräftet ihr Amt aufgibt oder ein Journalist, der mit Steinen attackiert wird, während er von einer Demonstration berichtet – derartige Schlagzeilen sind keine Seltenheit mehr. Jeder Mensch, der sich öffentlich äußert, muss damit rechnen, zur Zielscheibe von Hass und Hetze zu werden. Manchmal reicht es, einer bestimmten religiösen Gruppe anzugehören, um im Alltag massiv von Anfeindungen betroffen zu sein. Auch Frauen, die sich von ihrem Partner trennen, sehen sich immer wieder mit massiven Drohungen konfrontiert. Wie gehen Betroffene damit um? Was kann man dagegen tun? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „NACHTCAFÉ: Bedroht!“ am Freitag, 21. Mai 2021, 22 Uhr, im SWR Fernsehen. Nach Ausstrahlung auch ein Jahr verfügbar in der ARD-Mediathek (https://www.ardmediathek.de/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/) und auf dem SWR Youtube Channel (https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi).

Die Gäste im „NACHTCAFÉ“:

Tjark Bartels musste sein Amt als Landrat nach Morddrohungen aufgeben

Tjark Bartels trat sein Amt als Landrat an, nachdem sein Vorgänger von einem Bürger im Büro ermordet worden war. Ihm war klar, dass Anfeindungen und Bedrohungen zu seinem Beruf dazu gehören. „Ich dachte, dass ich das gut aushalten kann.“ Doch als der ehemalige Landrat des niedersächsischen Kreises Hameln-Pyrmont schließlich selbst Morddrohungen erhielt, machte ihm das so zu schaffen, dass er sich schließlich aus der Politik zurückziehen musste.

Levi Israel Ufferfilge sieht sich häufig antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt

Als Jude gehört für Levi Israel Ufferfilge das Gefühl, bedroht zu werden, zum Alltag. Antisemitische Beschimpfungen und Übergriffe erlebt der Leiter einer jüdischen Grundschule in Berlin in erschreckender Regelmäßigkeit: „Ab dem Studium hatte ich das jeden Tag. Richtige Anfeindungen, mehrfach am Tag.“ Ufferfilge musste lernen, mit diesen Situationen umzugehen.

Christina Noack verlor ihre Tochter durch Mord nach Stalking

Zwei Jahre lang stellte ein Ex-Kollege Christina Noacks Tochter Sophie nach. Sie erwiderte seine Liebe nicht – und er wurde zum Stalker. Zahllose Anrufe, nächtliches Türklingeln, manipulierte freizügige Bilder von ihr im Netz – er verfolgte sie sogar ins Ausland. Im Januar 2020 tötete er sie in ihrer eigenen Wohnung auf brutale Art und Weise. „Das ist das Schlimmste, was mir passieren konnte“, sagt Christina Noack über den Mord an ihrer einzigen Tochter.

Ursula Kirchenmayer fühlte sich durch Drohungen einer Nachbarin nicht mehr sicher

Wie es sich anfühlt, in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher zu sein, musste Ursula Kirchenmayer erfahren, als sie mit ihrer Familie eine neue Wohnung in Berlin bezog – ohne zu ahnen, dass eine psychisch kranke Nachbarin ihnen das Leben zur Hölle machen würde. Die Familie fühlte sich auch im Kampf mit den Behörden immer hilfloser – sogar eine Räumungsklage änderte nichts an den ständigen Bedrohungen. „Da haben wir gesagt: ‚Es hilft nichts mehr, wir müssen hier raus!'“

Georg Mascolo beobachtet als Journalist gesellschaftliche Entwicklungen

Dass Bedrohungen und Gewalt in der Gesellschaft zunehmen, beobachtet der Journalist und Autor Georg Mascolo mit Sorge. Insbesondere bei den Themen Hass und Drohungen in den sozialen Netzwerken, sieht er große Versäumnisse: „Da hat sich der Staat versündigt, weil er das über Jahre nicht wirklich ernst genommen hat“, so der Leiter des Recherchenetzwerkes von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung.

Michaela Huber ist als Psychotherapeutin tätig

Auch die Psychotherapeutin Michaela Huber sieht im zunehmenden Klima von Angst und Hass einen Nährboden für brutale Gewalttaten. Wenn Frauen Opfer von Bedrohung werden, sei rechtzeitiges Eingreifen das effektivste Mittel, Gewalt zu verhindern: „Die Täter gehen fast immer einen langen Weg bis zur Tötungshandlung. Früh einzugreifen, ist etwas, das unbedingt passieren muss.“

„NACHTCAFÉ“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe

Das „NACHTCAFÉ“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Expert*innen, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Diese Sendung wurde ohne Studiopublikum aufgenommen, um auf den Gesundheitsschutz Rücksicht zu nehmen.

Außerdem verfügbar: Podcast „NACHTCAFÉ – Das wahre Leben“

Alle zwei Wochen eine neue Folge, abrufbar u. a. unter:

ARD Audiothek im iTunes-Store (Apple) (https://itunes.apple.com/de/app/ard-audiothek/id1224607890?mt=8)

ARD Audiothek im Google-Play-Store (Android) (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ard.audiothek&hl=de)

https://www.ardaudiothek.de/

„NACHTCAFÉ: Bedroht!“ am Freitag, 21. Mai 2021, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Online auch in der ARD Mediathek unter: https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/

Auf Youtube unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi

Weitere Informationen unter:

http://swr.li/nachtcafe-bedroht

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, [email protected] Newsletter: „SWR vernetzt“, http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter SWR.de/corona FÜR EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN Um Podcast- und Streaming-Tipps sowie Informationen zur ARD-Mediathek oder der ARD-Audiothek zu erhalten, folgen Sie auch diesen Newsräumen: ARD-Audiothek: https://www.presseportal.de/nr/153004 ARD-Mediathek: https://www.presseportal.de/nr/153003
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Rote Rosen“: Mathieu Carrière übernimmt als charmanter Unbekannter eine Gastrolle in der ARD-Daily Novela

München (ots) - Der Film- und Theaterstar Mathieu Carrière übernimmt die Rolle eines charmant-egozentrischen Unbekannten in der ARD-Daily Novela "Rote Rosen", dessen Erscheinen die...

Hörbuch-Tipp: „Die Vertraute“ von Gilly Macmillan – Neuer hochspannender Roman von der Autorin des SPIEGEL-Bestsellers „Die Nanny“

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Kinder habe ja meistens eine sehr lebhafte Fantasie, erfinden tolle Geschichten und leben in ihrer eigenen Welt. Dabei kommt es...

„ZDFzoom“ über „Die dunkle Seite der Baumwolle“

Mainz (ots) - "100% Baumwolle" – dieses Label in einem Kleidungsstück scheint für Qualität zu stehen. Tatsächlich aber sind Anbau und Verarbeitung der Faser...

„Champ1“: Die neue Heimat für Darts und Formel 1 / Prominente Gesichter: Marc Surer und Tomas „Shorty“ Seyler sind dabei!

Augsburg (ots) - Nach sechs erfolgreichen und wegweisenden Monaten mit umfassender Berichterstattung und Live-Analysen rund um die Formel 1 im Jahr 2021, bringt der...