Margarita Broich erstmals in einer Doppelrolle – Dreharbeiten zum neuen Film der ARD-Degeto-Reihe „Meine Mutter…“ mit Diana Amft, Margarita Broich und Lucas Prisor erfolgreich beendet

München (ots) –

Am 20. Oktober fiel im Rhein-Sieg-Kreis die letzte Klappe für die Dreharbeiten zu „Meine Mutter und das Geheimnis ihrer Schwester“ (AT), dem neuesten Film aus der erfolgreichen ARD-Degeto-Reihe. Unter der Regie von John Delbridge standen Diana Amft und Margarita Broich nun bereits zum siebten Mal als starkes Mutter-Tochter-Duo vor der Kamera – dabei übernahm Margarita Broich erstmals in ihrer Karriere eine Doppelrolle. Ebenso wieder mit an Bord waren Lucas Prisor als Chefkoch „Sebastian Holtmann“ sowie Nikolaus Benda als „Hajü“, Ramona Kunze-Libnow als Heidis beste Freundin „Hannelotte“, Stephan Bieker als Postbote „Hanno Hase“ und Nagemeh Alaei als Tonis Freundin „Andrina“. Das Drehbuch schrieb Christian Pfannenschmidt.

Zum Inhalt:
Bei den Janssen-Frauen steht Veränderung ins Haus: Toni will endlich auch privat auf eigenen Beinen stehen und hat sich entschieden, zu ihrer frisch getrennten, besten Freundin Andrina nach Mechernich zu ziehen. Mit der Gründung einer Frauen-WG will sich Toni auch dem Einfluss von Mutter Heidi entziehen, es ist Zeit für sie, endlich erwachsen zu werden. Doch was mit viel Enthusiasmus beginnt, wird schon bald den harten Boden der Realität berühren. Für Heidi bleibt gar nicht viel Zeit, ihrer geliebten Tochter hinterher zu trauern, steht doch plötzlich, nach vielen Jahren der Funkstille, ihre Zwillingsschwester Claudia vor ihr. Bislang hatte Heidi erfolgreich verdrängt, dass sie die Pension und das „Tonis“ auf dem Erbe ihrer Eltern aufgebaut hat, wovon ihrer Schwester Claudia die Hälfte zusteht. Nun verlangt Claudia ihren rechtmäßigen Anteil, was den Ruin der Janssen-Frauen bedeuten würde. Dazu kommt noch, dass Heidi von heftigen Schuldgefühlen geplagt ist, da sie mit ihrem Verhalten in der Vergangenheit die Verantwortung für das zerrüttete Verhältnis zu ihrer Schwester trägt. Doch nicht nur Heidi und Toni haben Probleme. Auch im „Tonis“ herrscht angespannte Stimmung – Chefkoch Sebastian Holtmann rechnet täglich mit Restaurantkritikern und will dem Restaurant zu Ruhm verhelfen. Eine Situation, die Toni aus ihrer früheren Ehe mit Sternkoch Rufus nur allzu gut kennt…

„Meine Mutter und das Geheimnis ihrer Schwester“ (AT) ist eine Produktion der Bantry Bay Productions im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Produzenten sind Jan Kromschröder und Eva Holtmann. Die Redaktion liegt bei Sascha Mürl (ARD Degeto). Gedreht wurde vom 21. September bis 20. Oktober im Rhein-Sieg-Kreis. Die Filme werden auf dem Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“ ausgestrahlt.

Foto über www.ard-foto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto, Myriam Thieser
Tel.: 069/ 1509-420, E-Mail: [email protected]
agentur67, Karoline van Baars & Susanne Bollmann
Tel.: 0221 – 56 90 69 60, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

SWR Koproduktion „Mein fremdes Land“ gewinnt Baden-Württembergischen Filmpreis

Stuttgart (ots) - Der Baden-Württembergische Filmpreis für den besten Dokumentarfilm der 27. Filmschau Baden-Württemberg geht an die SWR Koproduktion "Mein fremdes Land". Der Film...

Ad omne opus bonum paratus – Zu jedem guten Werk bereit / Über die Aktualität eines mittelalterlichen Ordensgründers

Magdeburg (ots) - Seit dem 8. September 2021 zeigt das Kulturhistorische Museum Magdeburg die Sonderausstellung "Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden". Zu den...

„Geld her oder Daten weg!“ – „MAKRO“-Wirtschaftsdoku in 3sat über die Methoden von Hackern

Mainz (ots) - Dienstag, 14. Dezember 2021, 22.25 Uhr Erstausstrahlung In den letzten Jahren wurden deutsche Firmen immer häufiger Opfer von digitaler Erpressung. Tendenz steigend....

„Der Kommissar und das Meer“: letzter Film der ZDF-Reihe

Mainz (ots) - Als auf Gotland die Leiche von Line Anders (Paprika Stehen) aufgefunden wird, gerät ihr Ex-Mann, Kriminalhauptkommissar Robert Anders (Walter Sittler), unter...