„maischberger. die woche“ / am Mittwoch, 12. Mai 2021, um 22:50 Uhr

München (ots) – Wissenschaftler mahnen, die Corona-Pandemie sei nur durch einen globalen Ansatz in den Griff zu bekommen. Doch während in Europa und Nordamerika bereits Millionen Menschen geimpft sind, haben einige Länder bis heute nicht eine einzige Impfdosis erhalten. Nun haben sich unter anderem die USA dafür ausgesprochen, den Patentschutz zeitweilig aufzuheben, um ärmeren Ländern einen Zugang zu Impfstoffen zu ermöglichen. Wäre die Freigabe der Patente eine sinnvolle Maßnahme? Welche Folgen hat die Pandemie in den Entwicklungsländern? Im Gespräch Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und der Charité-Impfstoffexperte Leif Erik Sander.

Hunter Biden sorgt mit seinen Memoiren für viel Aufsehen. Der Sohn von US-Präsident Joe Biden berichtet offen von dem Tod seiner Mutter und seiner Geschwister sowie von seinem jahrzehntelangen Kampf mit Drogen und Alkohol. Warum er für seine Offenheit auch angefeindet wird, und wie es um das Verhältnis zu seinem prominenten Vater bestellt ist, berichtet Hunter Biden im Gespräch mit Sandra Maischberger.

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer sorgt mit einem rassistischen Facebook-Post für einen Skandal. Nun droht ihm bei den Grünen der Rauswurf. Palmer räumt Fehler ein, lehnt aber eine Entschuldigung ab und bezeichnet den Umgang mit seinem Fall als „Paradebeispiel für Cancel Culture“. Ist seine Kritik gerechtfertigt? Und wie sehr schadet die Debatte um Palmer den Grünen im Wahlkampf?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Fernsehkoch Nelson Müller, die „Welt“-Autorin Susanne Gaschke und die ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann.

Die Gäste:

Gerd Müller, CSU (Bundesentwicklungsminister)

Leif Erik Sander (Impfstoffexperte)

Hunter Biden (Sohn von US-Präsidenten Joe Biden)

Nelson Müller (Gastronom)

Susanne Gaschke (Journalistin)

Nicole Diekmann (Hauptstadtkorrespondentin)

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: [email protected]
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: [email protected]
Fotos unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Katapult-Gründer Benjamin Fredrich: „Nirgendwo fühle ich mehr Relevanz als im Lokalen.“ Im Frühjahr eröffnet Katapult eine Journalistenschule in Greifswald

Bonn (ots) - Benjamin Fredrich will den Lokaljournalismus revolutionieren. Von Greifswald aus hat Fredrich mit Katapult den Magazinmarkt erobert, im Juni vergangenen Jahres folgte...

Zum Tod von Hardy Krüger / ARTE-Programmänderung Donnerstag 20/01/2022 / Die Hardy Krüger Story

Straßburg (ots) - In Gedenken an den am 19. Januar mit 93 Jahren verstorbenen Schauspieler Hardy Krüger zeigt ARTE die Dokumentation DIE HARDY KRÜGER...

„Brennpunkt“ am 20. Januar 2022, 20:15 Uhr im Ersten

München (ots) - Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute sein Programm und strahlt um 20:15 Uhr einen zehnminütigen "Brennpunkt" (BR) aus: 20. Januar 2022,...

„SAT.1 investigativ: Neue Spuren im Fall Maddie“: SAT.1 zeigt die Dokumentation und eine Expert:innen-Runde am Montag, 31. Januar

Unterföhring (ots) - Ist der Deutsche Christian B. verantwortlich für das Verschwinden von Madeleine McCann? In der Dokumentation "SAT.1 investigativ: Neue Spuren im Fall...