„maischberger. die woche“ / am Mittwoch, 10. November 2021, um 22:50 Uhr

München (ots) –

Deutschland ist mitten in der vierten Corona-Welle und die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht täglich neue Höchstwerte. Die Intensivstationen sind bald voll, Intensivmediziner und Pflegekräfte schlagen Alarm. Nun haben sich die Ampel-Fraktionen auf einen Gesetzentwurf zur weiteren Bekämpfung der Pandemie geeinigt. Unter anderem soll bald 3G am Arbeitsplatz gelten, Covid-Tests sollen es wieder kostenlos geben. Reichen diese Maßnahmen aus? Darüber diskutiert Sandra Maischberger mit ihren Gästen (die kurzfristig bekanntgeben werden).

Swetlana Tichanowskaja ist das Gesicht der belarussischen Opposition und wurde als eine der Favoritinnen für den diesjährigen Friedensnobelpreis genannt. Tichanowskaja trat bei der Präsidentschaftswahl 2020 gegen den langjährigen Diktator Alexander Lukaschenko an und gilt als eigentliche Gewinnerin. Die 39-Jährige musste nach Litauen fliehen und kämpft nun aus dem Exil für die Demokratie in ihrem Land. Swetlana Tichanowskaja ist zu Gast bei Sandra Maischberger.

Eigentlich sollte in wenigen Tagen der Fahrplan für die neue Regierung stehen. Doch bei den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP hakt es an entscheidenden Stellen. Bei vielen strittigen Punkten ist offenbar kein Kompromiss in Sicht. Droht die Ampel-Koalition zu scheitern?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Kabarettist Jürgen Becker, die Leiterin des „Spiegel“-Hauptstadtbüros Melanie Amann und die „FAZ“-Parlamentskorrespondentin Helene Bubrowski.

Die Gäste:

Swetlana Tichanowskaja (belarussische Oppositionspolitikerin)

Jürgen Becker (Kabarettist)

Melanie Amann („Der Spiegel“)

Helene Bubrowski („FAZ“)

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/558944 876, E-Mail: [email protected]
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: [email protected]
Fotos unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...