„Kulturzeit extra: Trauma und Terror – 20 Jahre 9/11“ in 3sat

Mainz (ots) – Freitag, 10. September 2021, 19.20 Uhr
Erstausstrahlung

Die Bilder der Flugzeuge, die am 11. September 2001 in das New Yorker World Trade Center einschlugen, haben sich tief ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. „Ground Zero“ – Metapher für eine historische Zäsur? Wie hat dieser Einschnitt die Welt verändert? „Trauma und Terror – 20 Jahre 9/11“ ist das Thema in der „extra“-Ausgabe des 3sat-Magazins „Kulturzeit“ am Freitag, 10. September 2021, 19.20 Uhr. Zwanzig Jahre nach dem Terroranschlag zeigt sich, welche Spuren dieses kollektive Trauma in Politik, Gesellschaft, Literatur und Kunst hinterlassen hat. Als Gast im Studio begrüßt Moderatorin Ariane Binder den Islamwissenschaftler Stefan Weidner. In seinem Buch „Ground Zero“ beschäftigt sich dieser damit, wie heute aus den Terroranschlägen des 11. September Lehren für die Gegenwart gezogen werden können.

Mit den Anschlägen wurden die Selbstgewissheiten der westlichen Welt auf eine Probe gestellt. Abu Ghraib, Guantanamo, die Kriege in Afghanistan und Irak – Beispiele, wie im Namen von „Krieg gegen den Terror“ immer wieder die Rechtsstaatlichkeit über Bord geworfen wurde.

Heute ist die Gesellschaft gespaltener denn je. Hat Osama bin Laden am Ende triumphiert, haben die Amerikaner dieses Trauma überwunden, und welche Rolle kann dabei die Literatur spielen? Dazu spricht im 3sat-Magazin die US-amerikanische Schriftstellerin Siri Hustvedt, die sich in ihren Büchern mit den Symptomen der Welt nach 9/11 auseinandersetzt.

Wie sich das Leben von Muslimen in den USA nach dem 11. September 2001 verändert hat, erzählt der US-amerikanische Schriftsteller Ayad Akhtar in seinem Roman. Wie präsent ist 9/11 noch heute in den Köpfen derjenigen, die dafür in den Krieg ziehen mussten? „Kulturzeit“ spricht mit dem ehemaligen US-Soldaten Jeff Montrose, der seine Erfahrungen im Irak-Krieg in einem Buch mit dem Titel „In der Wüste des Wahnsinns“ verarbeitet hat.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und https://presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Gewinner des Medienpreises LEOPOLD – Gute Musik für Kinder und der Sonderpreise „LEOPOLD Elementare Musikpraxis digital“ und „LEOPOLD interaktiv“ / 13. Verleihung des Medienpreises...

Köln (ots) - Kinder begeistern mit und für Musik, in Märchen, Liedern oder lustigen Geschichten - dafür steht seit 1997 der Medienpreis LEOPOLD des...

„Meine Stimme zählt!“: Eine Dokumentation aus der 3sat-Reihe „Einfach Mensch!“

Mainz (ots) - Freitag, 1. Oktober 2021, 11.35 Uhr Erstausstrahlung Menschen mit Behinderung müssen Politik aktiv mitgestalten können. Indem sie sich zur Wahl stellen und vor...

ZDFinfo-Doku über „Das Nazi-Erbe – Trauma, Schuld, Verantwortung“

Mainz (ots) - Sechs Nachfahren von NS-Tätern und Holocaust-Überlebenden erforschen ihr schweres Erbe. Der Umgang damit ist unterschiedlich – nur eines haben sie gemeinsam:...

Thomas Dauser leitet beim SWR die Direktion Innovationsmanagement und Digitale Transformation

Stuttgart (ots) - Thomas Dauser (46) ist neuer Direktor Innovationsmanagement und Digitale Transformation (IDT) des SWR. Dem hat der SWR Rundfunkrat bei seiner Sitzung...