Kirchliche Sendungen am Wochenende 31. Juli/ 1. August im Ersten

München (ots) – „Das Wort zum Sonntag“, am Samstag, 31. Juli 2021, um 23:55 Uhr, spricht Gereon Alter aus Essen. Sein Thema: „Wir sind verwundbar. Alle!“

Das Hochwasser, die Pandemie, der Brand eines Chemiewerks … Wir erleben täglich, dass wir verwundbar sind. Und dennoch wird unser Denken und Handeln nicht selten von einem Unverwundbarkeitsmythos bestimmt. Welchen Gewinn es brächte, wenn wir etwas mehr zu unserer Verwundbarkeit stünden, darüber spricht der Essener Pfarrer Gereon Alter in seinem „Wort zum Sonntag“.

Die „Wort zum Sonntag“-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Redaktion: Markus Schall (WDR)

„Traumjob ade – Neustart in der Krise“ in der Sendereihe „Echtes Leben“ am Sonntag, 1. August 2021, um 17:30 Uhr

Im Sommer 2020 stehen Viola (37) und Britta (48) beruflich vor dem Aus. Fünf Jahre lang haben sie in Dortmund mit Leidenschaft und Herzblut ihr Unternehmen „Chorliebe“ aufgebaut und moderne Bekleidung für Chöre gestaltet und produziert. Doch schon kurz nach Beginn der Corona-Krise brechen sämtliche Aufträge weg. Sie müssen aufgeben. „Nicht daran verzweifeln, das versuche ich gerade“, sagt Britta. Wie soll es nun weitergehen?

Daniel (40) hat seine gemütliche Gastwirtschaft in Köln zum beliebten Treffpunkt im Viertel gemacht. „Dafür musst Du geboren sein“, sagt er. „Das ist mein Leben!“ Doch seit Beginn der Pandemie schreibt er rote Zahlen. Soll er weiter Schulden anhäufen und irgendwie durchhalten? „Das kann ich meiner Partnerin und mir nicht antun“, meint Daniel. Die beiden erwarten ein Kind. Ein sicherer Job muss her. „Also frage ich mich jetzt: Was kann ich eigentlich anderes als Bier zapfen?“ Und dann trifft Daniel eine überraschende Entscheidung.

Welche neue Perspektive werden Daniel, Viola und Britta finden? Wie verkraften sie den unverschuldeten Verlust ihrer Traumjobs? Was werden sie nun beruflich machen? „Echtes Leben“ hat sie ein Jahr lang begleitet. Bei ihrem Neustart in der Krise.

Film von Martin Buchholz

Redaktion: Angelika Wagner (WDR)

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD-Mediathek verfügbar

Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876,
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Hessischer Filmpreis: Zwei Projekte von ZDF/Das kleine Fernsehspiel ausgezeichnet /

Mainz (ots) - Bei der 32. Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises am Freitagabend, 22. Oktober 2021, im Offenbacher Capitol, wurden zwei Projekte der...

Jugendliteraturpreis 2021 für Gudrun Penndorf

Berlin (ots) - Gestern erschien das neue Asterix-Abenteuer "Asterix und der Greif" im Handel und sorgte für Schlagzeilen. Heute gibt es weitere Neuigkeiten aus...

ARTE nimmt Abschied von Bernard Haitink und Udo Zimmermann

Strasbourg (ots) - Traurige Tage für die Musikwelt: Der Dirigent Bernard Haitink ist im Alter von 92 Jahren gestorben, der Komponist Udo Zimmermann erlag...

FUNKE-Zeitschrift „myself“ verleiht gemeinsam mit Clarins „Prix Clarins“ für Bildungsprogramm „GemüseAckerdemie“

München / Essen. (ots) - - Award wird vom Kosmetikunternehmen Clarins gemeinsam mit der Frauenzeitschrift "myself" für ehrenamtliches Engagement verliehen - Preisträgerin...