„He’s my brother“ gewinnt „kinokino Publikumspreis“ beim DOK.fest München

Mainz (ots) – Der „kinokino Publikumspreis“ von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk beim DOK.fest München 2021 geht an den Dokumentarfilm „He’s my brother“ (Dänemark 2021) von Cille Hannibal.

Mit dem „kinokino Publikumspreis“, der in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk verliehen wird, hatten die Zuschauerinnen und Zuschauer des DOK.fest München (5. bis 23. Mai 2021) die Möglichkeit bis heute, Freitag, 21. Mai, 12.00 Uhr, online bis zu fünf Sterne als Filmbewertung abzugeben. Am Ende gewann der Film mit den meisten Sternen. „He’s my brother“ hat mit einem Durchschnittswert von 4,62 Punkten gewonnen, insgesamt wurden 16.676 Bewertungen abgegeben. Der Preis ist auch in diesem Jahr mit einem Preisgeld von 2000 Euro dotiert, gestiftet von 3sat, dem Bayerischen Rundfunk und dem Förderverein des DOK.fest München. Die Preisträgerin wurde in einer Online-Preisverleihung von BR-Redaktionsleiter „Kino und Debüt“ Carlos Gerstenhauer und ARD-Koordinatorin 3sat Birgit Metz geehrt. Zu sehen ist die Preisverleihung unter www.dokfest-muenchen.de.

Am Dienstag, 25. Mai 2021, 21.45 Uhr, gibt es in 3sat in der Sendung „kinokino“ einen Beitrag zum diesjährigen Gewinnerfilm. Die vom BR für 3sat produzierte Sendung „kinokino“ ist das älteste Filmmagazin des deutschen Fernsehens und stellt seit mehr als 30 Jahren die wichtigsten Neustarts im Kino vor, führt Interviews mit Filmschaffenden, berichtet von Filmpreisen und Festivals und porträtiert bedeutende Filmpersönlichkeiten. „kinokino – Das Filmmagazin“ ist seit 2018 jeden Dienstag um 21.45 Uhr in Erstausstrahlung in 3sat zu sehen und Mittwochnacht im BR Fernsehen. Alle Sendungen sind in der 3sat-Mediathek unter https://3sat.de/film/kinokino (https://www.3sat.de/film/kinokino) sowie in der BR-Mediathek unter https://br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino (http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino) abrufbar.

Beim DOK.fest München 2021 sind unter anderen die ZDF/3sat/BR-Koproduktion „In den Uffizien“ (Deutschland 2020; Regie: Corinna Belz, Enrique Sánchez Lansch), die ZDF/3sat-Koproduktion „Die Welt jenseits der Stille“ (Deutschland 2021; Regie: Manuel Fenn) und die ZDF/3sat-Koproduktion „Zuhurs Töchter“ (Deutschland 2021; Regie: Laurentia Genske, Robin Humboldt) dabei. „Zuhurs Töchter“ wurde bereits mit dem VIKTOR DOK.deutsch ausgezeichnet.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos zur Sendung „kinokino“ sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kinokino

Weitere Informationen finden Sie im 3sat-Pressetreff unter: https://kurz.zdf.de/Nzgm/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

rbb-Koproduktion „Fly or die“ von Marta Medvesek als Bestes europäisches Radiofeature ausgezeichnet

Berlin/Potsdam (ots) - Am Freitagabend (15.10.) wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen des Jahres ausgezeichnet....

Europäische Medienpreise vergeben / Deutschland ist unter den ausgezeichneten Fernsehfilmen und übernimmt die Präsidentschaft des renommierten Medienwettbewerbs PRIX EUROPA

Potsdam (ots) - Am Freitagabend wurden im Rahmen der PRIX EUROPA Awards in Potsdam die besten europäischen Digital Media, Radio und TV Produktionen des...

„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 18:05 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen: Zitrus-Vertreter beim "Bericht aus Berlin" Nach den erfolgreichen Sondierungsgesprächen zwischen SPD, Grünen und FDP werden Robert Habeck und...

ARD / Ein Angebot für die ganze Bevölkerung schaffen / Christine Strobl: „Die Weichen für ein neues Programm der ARD sind gestellt“

München (ots) - Die ARD macht einen weiteren großen Schritt beim digitalen Umbau mit dem übergeordneten Ziel, ihr Profil zu schärfen und damit ein...