Gutachterfalle: „WISO“-Doku im ZDF über Macht der Experten

Mainz (ots) – Im Streitfall entscheidet oft ein Gutachten: über Haftungsfragen, das Sorgerecht oder die Höhe einer Entschädigung. Offiziell unterstützen Gutachter die Gerichte mit ihrer Expertenmeinung. Doch häufig folgen die Richter einfach den Sachverständigen, was viele Experten kritisieren. Die Folge: Gutachten sind ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung über Geldsegen oder Finanzpleite, Freiheit oder Gefängnis. Die „WISO“-Dokumentation „Gutachterfalle – Die Macht der Experten“ beleuchtet am Montag, 2. August 2021, 19.25 Uhr im ZDF, ein Gutachtersystem, dem oft die Transparenz fehlt. Der Film von Andreas Baum steht ab Montag, 2. September 2021, 18.30 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Jedes Jahr werden in Deutschland allein im Auftrag der Gerichte rund 400.000 Gutachten erstellt. Die Expertise der Sachverständigen ist gefragt – aber oft auch fragwürdig. Immer wieder erweisen sich Gutachter weder als neutral noch als unparteiisch. Kommt es dadurch zu Gefälligkeits- oder Falschgutachten?

Aufgrund eines sogenannten aussagepsychologischen Gutachtens, das Aussagen des vermeintlichen Opfers als „mit hoher Wahrscheinlichkeit glaubhaft“ einstufte, wurde Norbert Kuß verurteilt und landete für fast zwei Jahre im Gefängnis. Nach seiner Haftentlassung wurden gravierende Mängel an diesem Gutachten festgestellt. Er verklagte die Gutachterin auf Schadensersatz und Schmerzensgeld – in einem Wiederaufnahmeverfahren wurde nachträglich seine Unschuld festgestellt.

Ein Frankfurter Oberstaatsanwalt hat mehr als zehn Jahre lang Gutachten an Firmen eines alten Schulfreundes vergeben – und kassierte kräftig mit. Dabei gehörte die Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen zu seinen Hauptaufgaben. Der Fall Alexander Badle machte 2020 Schlagzeilen und beschäftigt inzwischen seine früheren Kollegen und das Gericht.

Mit „Gutachterfalle – Die Macht der Experten“ startet der sommerliche Reigen mit drei „WISO“-Dokumentationen im ZDF. Am Montag, 9. August 2021, 19.25 Uhr, geht es um „Ärger mit der Rente – Ist Riester noch zu retten?“. Am Montag, 16. August 2021, 19.25 Uhr, folgt „Markt, Macht, Mieten – Der Kampf um bezahlbaren Wohnraum“.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 701-3802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

Pressemappe: https://kurz.zdf.de/BGU0

Sendungsseite: https://wiso.zdf.de

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„NACHTCAFÉ: Um den Schlaf gebracht“

Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Wolke Hegenbarth, die unter permanentem Schlafmangel litt /Fr., 29.10.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach...

Aktiv fürs Klima: „plan b“ und „planet e.“ im ZDF über Ideen und Kämpfe

Mainz (ots) - Im Rahmen des Themenschwerpunkts Klima im ZDF beleuchtet "plan b" am Samstag, 30. Oktober 2021, 17.35 Uhr, wie sich Tee klimaneutral...

NDR trauert um Hans Kahlert

Hamburg (ots) - Der Schauspieler Hans Kahlert ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren am 25. Oktober in Hamburg. Seit 2005 stand...

Petra Bender wird neue Leiterin beim 3sat-Magazin „Kulturzeit“

Mainz (ots) - Petra Bender wird neue ARD-Redaktionsleiterin des 3sat-Magazins "Kulturzeit". Gemeinsam mit Anja Fix (ZDF) ist sie ab dem 1. November 2021 als...