Graffiti, Streetart und Murals: Urbane Kunstwoche Hannover startet am 23. August 2021

Hannover (ots) – Vom 23. – 29. August 2021 verwandeln nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler triste Hauswände mitten in der Stadt in eine Streetart-Galerie aus Murals und Graffitis.

Erstmalig finden die zwei hannoverschen Streetart & Graffiti-Festivals „Hola Utopia!“ (23.08. – 27.08.) und „Urban Nature“ (27.08.-29.08.) unter dem Dach der „Urbane Kunstwoche Hannover“ gemeinsam statt. „Hola Utopia!“, als Hannovers soziokulturelles Street-Art Festival, will inspirieren und die Zukunft mit all ihren fantasiereichen Facetten als große Fassadenbilder an insgesamt rund 1.400 m² Wände malen. Hannover freut sich in diesem Jahr unter anderem auf neue Murals von: Irene Lopez Leon (Barcelona), ANNA T IRON x YUBIA (Hamburg / Barcelona) und Bart Sucharski aus der hannoverschen Partnerstadt Poznan. Besonders spannend: Ab dem 23.08. können Gäste und Besucher auf einem Spaziergang durch die Stadt die Entstehung der 10 Wandgemälde und die Arbeit der etablierten Künstler live verfolgen. Am Wochenende trifft sich dann die deutschlandweite Graffiti-Szene beim „Urban Nature“ an der Ihmehall in Hannover. Mehr als 50 Malerinnen und Malern unterschiedlichsten Alters gestalten eine gesamte Fläche neu – neben der lokalen Szene werden auch überregionale Gäste vor Ort sein. Diese Session dient u.a. auch als Plattform für mehr Austausch und Vernetzung in der Szene. Die urbane Kunstwoche verändert damit nachhaltig das Stadtbild und soll dazu beitragen, Hannover auf der internationalen Landkarte der urbanen Künste zu etablieren.

Das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover und die Hannover Marketing und Tourismus GmbH unterstützen die urbane Kunstwoche.

Kultur for free – Kunst für alle!

Hannover bietet auch neben der urbanen Kunstwoche viel Kunst und Kultur im öffentlichen Raum – kostenlose Rundgänge geben einen tollen Überblick! Das Beste daran: Jeder bestimmt selbst, wann und wo gestartet wird, wie lange man an den einzelnen Orten verweilt oder wann man eine Pause einlegt.Einer der sechs kostenlosen Outdoor-Spaziergänge ist die Graffiti-Tour der Hannover Marketing und Tourismus GmbH. Schwitters, das Krümelmonster oder eine Unterwasserwelt: Die drei Graffiti- und Streetart-Rundgänge führen durch Hannovers Stadtteile Linden, Nordstadt und die List/Oststadt. Legale Kunstwerke, die Hauswände schmücken und verzieren, sind hier als kurze Stadtteilrundgänge zusammengestellt.

Alle Informationen zu den Künstlern, eine Übersichtskarte der urbanen Kunstwoche, sowie weitere Informationen zu Kultur for free finden Sie unter: www.visit-hannover.com/urbanekunstwoche

Pressekontakt:
Maike Scheunemann
Hannover Marketing und Tourismus GmbH
0511 – 123490-26
[email protected]
www.visit-hannover.com
Original-Content von: Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...