„Gemeinsam Zukunft formen“ in Sachsen-Anhalt – und für Deutschland

Magdeburg / Halle (S.) (ots) – „Gemeinsam Zukunft formen“ ist das Motto, das sich Sachsen-Anhalt, das Gastgeberland der diesjährigen Feier zum Tag der Deutschen Einheit, auf die Fahnen geschrieben hat. Das Land will Wege für eine innovative Zukunft Deutschlands aufzeigen u. a. bei der EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit.

Seit der Bronzezeit Vorreiter

Beinahe könnte man sagen: In Sachsen-Anhalt gehören Fortschritt und modernes Denken zum guten Brauch. In dieser Region wurden über Jahrhunderte hinweg Ideen entwickelt, die nicht nur das Bundesland, sondern ganz Deutschland – und die Welt – verändert haben.

So ist das Land reich an Zeugnissen des UNESCO-Weltkulturerbes – hinzu kommen zwei international beachtete Modellregionen für Nachhaltigkeit: der Global Geopark Harz und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Mittelelbe.

Deutsche und europäische Geschichte sind durch Bauten, Objekte und Ensembles von einmaliger historischer Bedeutung in Sachsen-Anhalt erlebbar.

Bronzezeit: Die Himmelsscheibe von Nebra

Rund 3600 Jahre alt ist die Himmelsscheibe von Nebra. Damit ist sie die älteste bekannte Himmelsdarstellung der Welt. Der Jahrhundertfund gilt als eine der größten archäologischen Entdeckungen überhaupt.

Mittelalter: Naumburger Dom

Uta von Naumburg ist wohl die bekannteste der Stifterfiguren des Naumburger Domes. Diese äußerst lebendig wirkenden Figuren haben im Mittelalter das Bild des Menschen in der Kunst revolutioniert. Seit 2018 zählt der Dom zum UNESCO-Welterbe.

Moderne: Bauhaus Dessau

Nirgendwo sonst stehen so viele Originalbauten des Bauhauses wie in Sachsen-Anhalt. Die Visionäre der Architektur haben ihre Schule in Dessau gebaut – einem Ort, der sie inspirierte und dabei unterstützte, elementare Grundlagen für die Moderne zu legen.

Aufklärung: Gartenreich Dessau-Wörlitz

Mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz wurde das schier Unmögliche vollbracht: die philosophischen Prinzipien der Aufklärung mit der Schönheit der Natur zu vereinen. Die so gestaltete Landschaft des Modellstaats Anhalt zeigt die Vorzüge aufgeklärten Regierens und Wirtschaftens.

Reformation: Luthergedenkstätten Wittenberg und Eisleben

Die Reformation begann in Sachsen-Anhalt – mit Luthers berühmten 95 Thesen. Die Gedenkstätten Wittenberg und Eisleben sind Zeugnisse eines der bedeutendsten Ereignisse der religiösen und politischen Weltgeschichte.

Mittelalter: Altstadt und Stiftsberg Quedlinburg

Sachsen-Anhalt ist Kernland deutscher Geschichte. Quedlinburg, eine im Mittelalter gegründete Stadt von höchster reichspolitischer Bedeutung, gilt heute als „Wiege Deutschlands“. Die Stadt war Königspfalz der Ottonen und in der Stiftskirche findet sich das Grab des ersten deutschen Königs Heinrich I.

UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe

1979 wurde das erste Biosphärenreservat in Deutschland anerkannt: das Naturschutzgebiet Steckby-Lödderitzer Forst. Hier hat das heutige Biosphärenreservat Mittelelbe seinen Ursprung.

UNESCO-Global Geopark Harz

Der länderübergreifende Park ist Deutschlands größter Geopark und UNESCO-Modellprojekt für nachhaltige Entwicklung. Hier sind Spuren von 450 Millionen Erdgeschichte zu finden.

Herausragende Ideen kreieren und umsetzen

Neben dem UNESCO-Weltkulturerbe kann Sachsen-Anhalt auch mit Innovationen aufwarten, die die Menschheit nicht nur in kultureller, sondern auch in gesellschaftlicher, wissenschaftlicher und politischer Hinsicht weit voran gebracht haben.

So entstand die Idee zum ersten Farbfilm in der Filmfabrik Wolfen, und die moderne Luftfahrt hat ihren Ursprung in Sachsen-Anhalt. In Dessau startete 1919 das weltweit erste Ganzmetallverkehrsflugzeug. Auch musikalisch denkt das Bundesland weiter: Einer der berühmtesten Söhne Halles (S.) ist einer der bedeutendsten Komponisten der Welt – Georg Friedrich Händel.

Forschung und Wissenschaft aus Sachsen-Anhalt sind heute wichtiger denn je: So hat die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die älteste dauerhaft existierende naturforschende Akademie der Welt, ihren Sitz seit 1878 in Halle. 2008 wurde die Leopoldina zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands erklärt.

Mit dem Wissenschaftshafen Magdeburg und dem Weinberg Campus in Halle (S.) zeigen die Städte deutlich, dass nicht nur bereits bestehende Forschung auf volle Unterstützung des Landes bauen kann – sondern auch, dass neue Ansiedlungen von technik- und forschungsaffinen Einrichtungen besonders willkommen sind. Die renommierten Forschungsverbünde Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft, Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Helmholtz-Gemeinschaft sind zum Teil mit mehreren Standorten in Sachsen-Anhalt vertreten.

Damit nicht genug: Da Fortschritt Tradition in Sachsen-Anhalt hat, fördert das Land stetig neue Ideen und Innovationen: Grüner Wasserstoff, biologischer Pflanzenschutz, Pilotanlagen für die Kohlenstoff-Kreislaufwirtschaft, Smart Metering, umweltbewusste Möbel, Inklusion von Menschen mit Behinderung – all das sind Themen, mit denen sich die Denker von Morgen aus Sachsen-Anhalt unter anderem beschäftigen.

EinheitsEXPO: Die Zukunft erneut zu Gast in Halle (S.)

Und auch bei der EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit wollen sich die Gastgeber Halle (S.) und Sachsen-Anhalt auf die Möglichkeiten von Morgen fokussieren.

Globalisierung, Digitalisierung, künstliche Intelligenz, ökologische und geopolitische Veränderungen, Nachhaltigkeit, Mobilität, Ressourcenmangel, Gleichberechtigung, Klimawandel – nur ein paar der Themen, denen sich die Stadt Halle und das Land Sachsen-Anhalt widmen wollen.

Die großen Fragen der Zukunft sind erkannt und wollen angegangen werden – und beim Gang über die EinheitsEXPO wird sich zeigen, wie man hier zu einer Antwort kommen will. „Wir haben in Deutschland in den letzten 31 Jahren gemeinsam viel erreicht. Unser Land ist zusammengewachsen und moderner und weltoffener geworden“, sagt Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff und ergänzt: „Die EinheitsEXPO steht für die Vielfalt und die Innovationskraft Deutschlands. Sie zeugt davon, wie sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimat engagieren und Deutschland voranbringen. Sie setzt damit ein starkes Zeichen für eine gute Zukunft.“

Und diesen Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands wird bei den diesjährigen Feierlichkeiten Stimme und Gesicht verliehen – in Form der Einheitsbotschafter, die jeweils zu zweit ihr Heimatbundesland in Halle vertreten. Ein innovatives Konzept, das es bislang bei keinem Einheitsjubiläum gab.

Die Botschafter wollen gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern der EinheitsEXPO, aber auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Regierung, über die Dinge sprechen, die sie und ihr Bundesland bewegten: Welche Erinnerungen wollen sie mit denjenigen teilen, die Deutschland nur als Einheit kennen? Wo sehen sie Verbesserungspotential, wo gravierende Probleme, die zukünftige Regierungen angehen sollten? All diese Fragen stehen auf der Agenda, die in den kommenden zwei Wochen zu konstruktiven und kontroversen Diskussionen anregen sollen.

Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit werden virtuell übertragen. Alle Infos und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) und auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021). #TDE2021

Pressekontakt:
Dr. Matthias Schuppe
Regierungssprecher
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Presse- und Informationsamt der Landesregierung
Hegelstraße 40 – 42, 39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
[email protected]

Home


Original-Content von: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Leopold-Medienpreis für CD des SWR Vokalensembles

Stuttgart (ots) - Das SWR Vokalensemble ist für seine CD "Die kleine Meerjungfrau" mit dem "Medienpreis Leopold - Gute Musik für Kinder" ausgezeichnet worden....

Annette Frier spielt „Ella Schön“ in zwei neuen „Herzkino“-Filmen

Mainz (ots) - Ella (Annette Frier) kommt auf Fischland einfach nicht zur Ruhe: Nicht nur zwischen ihr und ihrem Freund Jannis (Josef Heynert) kriselt...

„NACHTCAFÉ: Wendepunkte“ in „TALK am Dienstag“

Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Christian Kern, der unverhofft österreichischer Bundeskanzler wurde / Di., 28. September 2021, 22:50 Uhr, Das...

Gewinner des Medienpreises LEOPOLD – Gute Musik für Kinder und der Sonderpreise „LEOPOLD Elementare Musikpraxis digital“ und „LEOPOLD interaktiv“ / 13. Verleihung des Medienpreises...

Köln (ots) - Kinder begeistern mit und für Musik, in Märchen, Liedern oder lustigen Geschichten - dafür steht seit 1997 der Medienpreis LEOPOLD des...