Geimpft – und nun? „ZDFzoom“ über „Brennpunkt Pflegeheim“

Mainz (ots) – Fast die Hälfte der Corona-Todesopfer in Deutschland lebte in Pflegeheimen. Die hohe Zahl der Toten und Infizierten zeigt: Es gelang nicht ausreichend, die Schwächsten zu schützen. Wie ein Brennglas hat die Pandemie Defizite aufgezeigt, die schon zuvor bekannt waren. Und auch nachdem die meisten Pflegebedürftigen und Mitarbeitenden geimpft sind, bleibt die Lage angespannt und viele alte Menschen leben weiterhin isoliert. Darüber berichtet „ZDFzoom“ am Mittwoch, 14. April 2021, 22.45 Uhr, in „Geimpft – und nun? Brennpunkt Pflegeheim“. Der Film von Antje Büll steht ab Mittwoch, 14. April 2021, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

In der Coronapandemie ist der drastische Personalmangel in der Altenpflege besonders deutlich geworden. Zeitlicher Mehraufwand durch Hygienevorschriften und krankheitsbedingte Ausfälle erschweren eine gute Versorgung der Pflegebedürftigen. Demente und pflegebedürftige Menschen zu isolieren und in Quarantäne zu halten, hat sich in den meisten Fällen als unmöglich erwiesen – Nähe und Zuwendung sind im Pflegeheim unverzichtbar. Dabei war schon vor der Krise klar, dass die Heime ein Drittel mehr Personal brauchen, um Menschen am Lebensende gut versorgen zu können. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Universität Bremen.

Doch in der Pandemie haben bisher 9000 Pflegekräfte ihren Job aufgegeben, darunter auch viele Altenpflegerinnen und -pfleger. Die Arbeitsbedingungen in der Altenpflege stehen schon lange in der Kritik; vor einigen Wochen scheiterten auch noch die Verhandlungen für einen einheitlichen Tarifvertrag in der Pflege.

Altenpflegerin Andrea Gabber kam in der Pandemie an ihre Grenzen. Die Hygieneregeln im evangelischen Altenheim in Bergneustadt, in dem sie seit 16 Jahren arbeitet, sind streng: Nur wenige Besucher sind erlaubt und die müssen vom Personal zusätzlich zu der normalen Arbeit getestet werden. Ehrenamtliche Helfer dürfen noch nicht wieder ins Haus, auch nicht der Friseur. Heimleiter Georg Huber ist vorsichtig. Niemand weiß bisher, wie gut der Impfschutz ist. Für ihn steht fest: Die Politik muss handeln und den Pflegeberuf attraktiver machen, um den Personalnotstand zu beheben. „Wenn klar ist, dass 140.000 Stellen fehlen, dann war das vorher klar, und dann ist das auch nach Corona klar. Dann ist das 2021 klar, und dann ist das 2022 klar – uns rennt die Zeit davon. Wir brauchen Unterstützung.“

Wie konnte es in der Pandemie zu derart vielen Todesfällen in Pflegeheimen kommen, und wer trägt die Verantwortung dafür? „ZDFzoom“ zeigt, welche Einschränkungen auch nach der Impfung für alte Menschen bestehen und fragt Pfleger und Angehörige, Politiker, Gesundheitsämter und Wissenschaftler, was sich jetzt dringend ändern muss.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100 und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

https://zoom.zdf.de

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„NACHTCAFÉ: Um den Schlaf gebracht“

Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Wolke Hegenbarth, die unter permanentem Schlafmangel litt /Fr., 29.10.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach...

Aktiv fürs Klima: „plan b“ und „planet e.“ im ZDF über Ideen und Kämpfe

Mainz (ots) - Im Rahmen des Themenschwerpunkts Klima im ZDF beleuchtet "plan b" am Samstag, 30. Oktober 2021, 17.35 Uhr, wie sich Tee klimaneutral...

NDR trauert um Hans Kahlert

Hamburg (ots) - Der Schauspieler Hans Kahlert ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren am 25. Oktober in Hamburg. Seit 2005 stand...

Petra Bender wird neue Leiterin beim 3sat-Magazin „Kulturzeit“

Mainz (ots) - Petra Bender wird neue ARD-Redaktionsleiterin des 3sat-Magazins "Kulturzeit". Gemeinsam mit Anja Fix (ZDF) ist sie ab dem 1. November 2021 als...