Fünf ZDF/ARTE-Koproduktionen in Cannes ausgezeichnet

Mainz (ots) –

Beim 74. internationalen Filmfestival in Cannes sind fünf ZDF/ARTE-Koproduktionen mit Auszeichnungen bedacht worden:

Die Koproduktionen „Ha’berech“ („Aheds Knie“) von Nadav Lapid und „Memoria“ von Apichatpong Weerasethakul gewannen ex aequo den Preis der Jury.

Leos Carax erhielt für seinen Wettbewerbsbeitrag „Annette“ den Preis für die beste Regie.

Überdies wurde der ebenfalls im Wettbewerb von Cannes gezeigte Film „Petrovy v grippe“ („Petrov’s Flu“) von Kirill Serebrennikov vom Dachverband der französischen Filmschaffenden (CST) mit dem Preis für die herausragendste technische Leistung ausgezeichnet. Prämiert wurde die Arbeit des Kameramanns Vladislav Opeliants.

Schließlich wurde „Noche de fuego“ („Prayers for the Stolen“) von Tatiana Huezo, der in der Sektion „Un Certain Regard“ gestartet war, von der Jury mit einer „Mention Spéciale“, einer „Lobenden Erwähnung“, ausgezeichnet.

Sendetermine für die Filme stehen noch nicht fest.

Die Produktionen im Detail:

Preis der Jury:

„Ha’berech“ („Aheds Knie“) von Nadav Lapid (Israel, Frankreich, Deutschland)
Produktion: ZDF/ARTE France Cinéma (Grand Accord), Les Films du Bal, Komplizen Film, Pie Films u.a.
Mit: Avshalom Pollak, Nur Fibak u.a.
Redaktion im ZDF: Alexander Bohr

„Memoria“ von Apichatpong Weerasethakul (Kolumbien, Thailand, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Mexiko, VR China, Katar);
Produktion: ZDF/ARTE, Kick the Machine Films, Burning Production, Piano, X Stream Pictures u.a.
Mit: Tilda Swinton, Jeanne Balibar, Juan Pablo Urrego, Elkin Díaz u.a.
Redaktion im ZDF: Holger Stern

Beste Regie

„Annette“ von Leos Carax (Frankreich, Belgien, Deutschland)
Produktion: ZDF/ARTE France Cinéma (Grand Accord), CG Cinéma, Theo Films, Detailfilm, Tribus P Films u.a.
Mit: Adam Driver, Marion Cotillard, Simon Helberg u.a.
Redaktion: Alexander Bohr

CST-Artist-Preis

„Petrovy v grippe“ („Petrov’s Flu“) von Kirill Serebrennikov (Russland, Frankreich, Deutschland, Schweiz)
Produktion: ZDF/ARTE France Cinéma (Grand Accord), Hype Films, Kinoprime, Charades, Razorfilms, Logical Pictures, Bord Cadre Films, Sovereign Films
Mit: Semyon Serzin, Chulpan Khamatova, Yulia Peresild, Yuri Kolokolnikov u.a.
Redaktion im ZDF: Alexander Bohr

Besondere Erwähnung in „Un Certain Regard“

„Noche de Fuego“ („Prayers for the stolen“) von Tatiana Huezo (Mexiko, Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz)
Produktion: ZDF/ARTE, Pimienta Films, The Match Factory Productions, Louverture Films, Jim Stark u.a.
Mit: Ana Cristina Ordóñez González, Mayra Batalla, Marya Nembreño u.a.
Redaktion im ZDF: Doris Hepp, Burkhard Althoff

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdf_arte_koproduktionen

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Das Volk lebt im Elend. Und die haben sich aus dem Staub gemacht!“ / Die große Afghanistan-Reportage von Alfred Hackensberger und Andrea Ohms am...

Berlin (ots) - WELT-Reporter Alfred Hackensberger war nach der Machtübernahme der Taliban zwei Wochen lang mit einem Kamerateam in Afghanistan unterwegs. In seiner TV-Reportage...

Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten / am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots) - Mit einem Schwerpunkt zum Weltklimagipfel in Glasgow Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen: Brasilien: Influencerin kämpft gegen Klimawandel Alice Pataxo lebt in einem Naturschutzgebiet im Süden...

ZDF-Krimi „Ein Mädchen wird vermisst“ nach einem wahren Fall

Mainz (ots) - Ein neuer Fall für Heino Ferch als Sonderermittler Ingo Thiel: Am Montag, 8. November 2021, um 20.15 Uhr, strahlt das ZDF...

„WISO“-Doku im ZDF über die Tricks der Weinindustrie

Mainz (ots) - Die Deutschen lieben Wein – und fast die Hälfte des Weins wird mittlerweile im Discounter verkauft. Weinproduktion und -verkauf sind dabei...