Flutkatastrophe / Barbara Clear überweist aus einer Spendenaktion 6.000 Euro an die Malerin Räderscheidt

Schleiden / Passau (ots) – Die Künstlerin Barbara Clear rief ihre Fans zu Spenden auf und stellte dafür den Gewinn eines ihrer Gemälde in Aussicht. Innerhalb einer Woche kamen mehr als 6.000 Euro zusammen, die Barbara Clear nun der Malerin Räderschmidt zur Verfügung stellte.

Die Malerin Mal Räderscheidt lebt in Schleiden – mitten im Gebiet der Flutkatastrophe. Und sie hat alles verloren: Ihr gesamtes Lebenswerk, ihr Atelier, ihre Farben, einfach alles. Dazu einen Großteil der Gemälde von ihrem berühmten Opa Anton Räderscheidt. Sie selbst hat zwar überlebt, war aber am Boden zerstört und hoffnungslos. Mit ihr befreundet ist Barbara Clear, Musikerin, Designerin und auch Malerin. Als sie die Nachricht bekam, was geschehen war, rief sie ihre Fans dazu auf, zu spenden und Maf Räderscheidt zu unterstützen. Als Anreiz dazu spendete Barbara Clear ein Gemälde von ihr, das sie unter den Spendern verlosen will.

Die Aktion war auf eine Woche begrenzt, und pünktlich an diesem Montag überwies Barbara Clear nun genau 6.010,00 Euro. Schon einmal hatte die bei Passau lebende Barbara Clear solch eine Spendenaktion zugunsten eines Reiterhofs, der durch den Lockdown in große finanzielle Schwierigkeiten geraten war, durchgeführt. Damals kam in etwa die gleiche Summe zusammen, der Reiterhof kam so über die Runden.

„Auf meine Fans ist Verlaß, sie wissen Kunst und Künstler zu schätzen und wissen um solch eine Katastrophe“, meinte Barbara Clear nach diesem Erfolg. Und auch Maf Räderscheidt sieht wieder hoffnungsfroher in die Zukunft: „Es ist unglaublich, daß es solche Menschen wie die Barbara gibt – das allein gibt mir Zuversicht und wieder Lebensmut.“

Zu den Personen:

Mal Räderscheidt

geboren 1952 in Augsburg, Sternzeichen Zwilling, Studium an der FH Köln (Malerei, freie Grafik, Kunstgeschichte), Meisterschülerin bei Frau Prof. Kohlscheen-Richter, 1980-1984 Dozentin für Freihandzeichnen an der FH Köln (Malerei, freie Grafik, Studienaufenthalte in Italien, Portugal, Kanada.Werke in privaten und öffentlichen Sammlungen (u.a. Backnang Archiv, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg). Mehrere Kunstpreise und Stipendien.

Barbara Clear:

Geboren 1964 in Bad Homburg, ist Musikerin, Malerin und Designerin, sie lebt in Tiefenbach bei Passau. Barbara Clear lehnt jegliche Zusammenarbeit oder Verträge mit Plattenfirmen, Managements, Galeristen usw. ab. Sie spielte als Solomusikerin 5x in Eigenregie in der Olympiahalle München, dazu in weiteren Großhallen, in rund 800 selbstorganisierten Konzerten erreichte sie rund 300.000 Besucher. Als Malerin unterhält sie in Hutthurm eine eigene Galerie, dort und über Messen hat sie mehr als 300 Gemälde verkauft. In ihrer Galerie sind zudem idie von designten Produkte ausgestellt: Porzellan, Armbanduhren, Bücher, Liegestühle, Taschen, CDs und DVDs

Pressekontakt:
Ralph Dittmar / Clear Office
Barbara Clear Art & Music
Hofer Strasse 3b / 94113 Tiefenbach
Tel.: 08509-937012
Mobil: 0171-1748505
e-mail: [email protected]
Internet: www,barbara-clear.de
Original-Content von: Barbara Clear Art & Music, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„NACHTCAFÉ: Um den Schlaf gebracht“

Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Wolke Hegenbarth, die unter permanentem Schlafmangel litt /Fr., 29.10.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach...

Aktiv fürs Klima: „plan b“ und „planet e.“ im ZDF über Ideen und Kämpfe

Mainz (ots) - Im Rahmen des Themenschwerpunkts Klima im ZDF beleuchtet "plan b" am Samstag, 30. Oktober 2021, 17.35 Uhr, wie sich Tee klimaneutral...

NDR trauert um Hans Kahlert

Hamburg (ots) - Der Schauspieler Hans Kahlert ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren am 25. Oktober in Hamburg. Seit 2005 stand...

Petra Bender wird neue Leiterin beim 3sat-Magazin „Kulturzeit“

Mainz (ots) - Petra Bender wird neue ARD-Redaktionsleiterin des 3sat-Magazins "Kulturzeit". Gemeinsam mit Anja Fix (ZDF) ist sie ab dem 1. November 2021 als...