Ein Blick hinter die Kulissen der Berliner Staatsoper Unter den Linden / opernKompass begeistert Jugendliche für Kultur und Berufe am Musiktheater

Berlin (ots) –

Zu einer erfolgreichen Opernaufführung tragen viele Menschen gemeinsam bei. Die wenigsten sieht man jedoch auf der Bühne. Am Wochenende haben 20 Jugendliche aus ganz Deutschland im Rahmen des opernKompass einen Blick hinter die Kulissen der Staatsoper Unter den Linden geworfen, sind mit den Menschen ins Gespräch gekommen und haben dabei viel Neues entdeckt.

Zusammen mit der Deutsche Bank Stiftung veranstaltet das gemeinnützige Förderprogramm Studienkompass jährlich den opernKompass. Er bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, ein Wochenende lang Abläufe eines Kulturbetriebes kennenzulernen und neue Berufsfelder zu erkunden. Höhepunkt war der gemeinsame Besuch der Aufführung von Ludwig van Beethovens Fidelio, für viele der Teilnehmenden der erste Opernbesuch ihres Lebens. Tagsüber hatten sich die Jugendlichen in einem theaterpädagogischen Workshop bereits mit den künstlerischen Inhalten des Stücks vertraut gemacht, waren selbst im szenischen Spiel in einzelne Rollen geschlüpft und übten sich auch im Gesang. Darüber hinaus erhielten sie Einblicke in die verschiedenen Abteilungen wie Requisite oder Technik, wo die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Gewerke von ihrem Arbeitsalltag erzählten.

Der opernKompass wurde 2015 auf Initiative der Deutsche Bank Stiftung speziell für opern- und kulturinteressierte Studienkompass-Teilnehmende konzipiert und seither bereits in Frankfurt am Main, Düsseldorf, München und Berlin durchgeführt. Geleitet wurde der Workshop von Dramaturgin Jana Beckmann, Alumna der „Akademie Musiktheater heute“.

Ein Bild für die Berichterstattung finden Sie zum Download hier: https://cloud.sdw-intern.org/index.php/s/pQHBmZ2AqZYcB4E

Über den Studienkompass

Das Förderprogramm unterstützt bundesweit aktuell mehr als 1.100 Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung beim Übergang von der Schule an die Hochschule oder in die Ausbildung. Rund 3.500 junge Menschen haben das Programm bereits erfolgreich durchlaufen.

Der Studienkompass ist eine Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Partner angeschlossen. Hauptförderer sind die aim – Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken, die aqtivator gGmbH und die Karl Schlecht Stiftung.

Über Akademie Musiktheater heute

Das 2001 von der Deutsche Bank Stiftung initiierte Förderprogramm „Akademie Musiktheater heute“ vergibt jährlich Stipendien an junge Talente aus den Bereichen Regie, Dramaturgie, Dirigieren, Bühnen- und Kostümbild, Kulturmanagement, Komposition und Libretto. Das Programm gehört im Musiktheater zu den festen Größen in der künstlerischen Nachwuchsförderung. Als Netzwerkorganisation setzt die „Akademie Musiktheater heute“ wichtige Impulse zur Erneuerung des Musiktheaters und fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Pressekontakt:
StudienkompassMarkus Reiniger, Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
Tel.: 030 278906-32, E-Mail: [email protected] Schneider, Deutsche Bank Stiftung
Telefon.: 069 2475259-40, E-Mail: [email protected] Informationen unter:
www.studienkompass.de
www.deutsche-bank-stiftung.de
Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Gewinner des Medienpreises LEOPOLD – Gute Musik für Kinder und der Sonderpreise „LEOPOLD Elementare Musikpraxis digital“ und „LEOPOLD interaktiv“ / 13. Verleihung des Medienpreises...

Köln (ots) - Kinder begeistern mit und für Musik, in Märchen, Liedern oder lustigen Geschichten - dafür steht seit 1997 der Medienpreis LEOPOLD des...

„Meine Stimme zählt!“: Eine Dokumentation aus der 3sat-Reihe „Einfach Mensch!“

Mainz (ots) - Freitag, 1. Oktober 2021, 11.35 Uhr Erstausstrahlung Menschen mit Behinderung müssen Politik aktiv mitgestalten können. Indem sie sich zur Wahl stellen und vor...

ZDFinfo-Doku über „Das Nazi-Erbe – Trauma, Schuld, Verantwortung“

Mainz (ots) - Sechs Nachfahren von NS-Tätern und Holocaust-Überlebenden erforschen ihr schweres Erbe. Der Umgang damit ist unterschiedlich – nur eines haben sie gemeinsam:...

Thomas Dauser leitet beim SWR die Direktion Innovationsmanagement und Digitale Transformation

Stuttgart (ots) - Thomas Dauser (46) ist neuer Direktor Innovationsmanagement und Digitale Transformation (IDT) des SWR. Dem hat der SWR Rundfunkrat bei seiner Sitzung...