Dreh für neuen „Flensburg-Krimi“ mit Katharina Schlothauer und Eugene Boateng

Hamburg (ots) – Noch bevor die neue Ermittlerin Svenja Rasmussen (Katharina Schlothauer) ihren Dienst in der alten Heimat aufnehmen kann, werden sie und ihr Kollege Antoine Haller (Eugene Boateng) zu einem Leichenfund an die Förde gerufen. Regisseurin Janis Rebecca Rattenni („Rentnercops“, „Rote Rosen“) setzt „Der Flensburg Krimi: Heimkehr“ (AT) nach einem Buch von Stephan Wuschansky („Soko Köln“, „In aller Freundschaft“) noch bis zum 15. Mai in Flensburg und Hamburg in Szene. Für die Koproduktion von NDR und Degeto steht Victor Voß hinter der Kamera. Der Film wird im Rahmen des „DonnerstagsKrimis im Ersten“ voraussichtlich im kommenden Herbst zu sehen sein.

Zur Handlung: Kriminalhauptkommissarin Svenja Rasmussen kehrt in ihre alte Heimat Flensburg zurück, wo sie sich um ihren Vater Morten (Uwe Rohde) kümmern muss, der seit dem Selbstmord ihres Bruders an Psychosen leidet. Vorübergehend soll es sein, denn sie tritt lediglich eine Elternzeitvertretung in dem Revier an, das sie vor ein paar Jahren Richtung Hamburg verlassen hatte.

Ihr zur Seite wird der neue Kollege Antoine Haller gestellt, der einerseits ein guter Kommissar mit Ambitionen ist, andererseits aber privat auch gerne mal das Glücksspiel wagt. Das neue Ermittlerduo muss erst noch zusammenfinden – hier und da reibt es sich: So hat es Svenja im Job nicht so mit Duzen und Antoine würde lieber ohne Hierarchien auskommen. Ob das gut geht mit den beiden?

Schnell wird das neue Ermittlerteam in seinen ersten Fall hineingezogen: An der Flensburger Förde wird die Leiche von Christian Rommedahl angespült, der gemeinsam mit seiner Frau Grete in einem kleinen Dorf nahe dem dänischen Sønderborg lebte. Hier betrieb er mit seinem Freund und Kollegen Lasse Jørgensen eine Bootswerkstatt, die jedoch kurz vor der Pleite steht. Gab es Streit zwischen den beiden und hat Jørgensen seinen Freund auf dem Gewissen?

Weiter spielen u. a. Wolfgang Grandezka (Daniel Kerner), Iris Becher (Ina Friemert), Teresa Harder (Dr. Jelena Schiwago) Lisa Flachmeyer (Anna Rasmussen), Max von Pufendorf (Philipp Schaaf) und Christan Ehrich (Frank Potthoff).

Produzentin ist Iris Kiefer (für filmpool fiction). Die Redaktion haben Daniela Mussgiller (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).

Hinweis: Ein Produktionsfoto zum Dreh finden Sie auch unter www.ARD-Foto.de (http://www.ard-foto.de/).

Wegen der Corona-Pandemie können wir leider keinen Set-Termin anbieten.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Ralf Pleßmann
Tel.: 040/4156-2333
Mail: [email protected]
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...