Dreh für NDR Film „Meine Freundin Volker“ mit Axel Milberg und Kim Riedle

Hamburg (ots) – Der sensible Lukas (Bruno Thiel) wird in der Schule gemobbt. Ein Vorbild findet der Zehnjährige in Volker (Axel Milberg), der auf der Flucht vor der Mafia zu Lukas‘ Mutter Katja (Kim Riedle) aufs Land zieht. Den NDR Fernsehfilm „Meine Freundin Volker“ setzt Regisseur Piotr J. Lewandowski noch bis zum 28. Juli in Hamburg und Umgebung in Szene. Sein Coming-of-Age-Drama „Jonathan“ erhielt 2016 beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen eine „besondere Auszeichnung“. Das Drehbuch verfassten Julia Penner – sie war Headautorin/Co-Headautorin bei drei Staffeln der funk-Jugendserie „Druck“ – und Andreas Wrosch. Ein Sendetermin für „Meine Freundin Volker“ im Ersten und in der ARD Mediathek steht noch nicht fest.

Zur Handlung: Vivian Bernaise ist der Star der Hamburger Dragszene. Als sie in einem Club Zeugin eines Mafiaanschlages wird, muss sie fliehen: Getarnt als Mann namens Volker versteckt sie sich in der Familie der Grundschullehrerin Katja in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Insbesondere der 10-jährige Lukas freut sich über Katjas neuen Untermieter. Denn in der Schule wird Lukas gemobbt, ihm fehlt ein Vorbild, das er bald in Volker findet.

Katja übernimmt gemeinsam mit Volker die Leitung der Musical-AG an ihrer Schule, auch um ihren Ex-Mann und Kollegen David und dessen neue Freundin Nora zu beeindrucken. Doch Katja merkt, dass sie David niemals zurückbekommen wird. Um sie von ihren Problemen abzulenken, entführt Volker sie für eine Nacht in den Hamburger Club „Donauwelle“ …

Neben den oben Genannten spielen u. a. Helgi Schmidt (David), Carsten Strauch (Georg), Thelma Buabeng (Doris), Anja Antonowitz (Nora), Jacob Matschenz (Anton), Tante Gladice (Gudrun die Göttliche), Kelly Heelton (Uschi Untermüller), Electra Pain (Marylin Kennedy), Funny Fantastic (Wella Klitorax) und Rachel Intervention (Drag Queen in Lack).

Produzentin ist Doris Büning (Cinecentrum), Producerin: Katinka Seidt, Kamera: Patrick-D. Kaethner, Komponist: Leonardo Mockridge. Die Redaktion hat Sabine Holtgreve.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304
Mail: [email protected]
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ZDFinfo-Doku über ein Leben in Zwangsarbeit und Tyrannei

Mainz (ots) - Sie überlebte Stalins Terror, ihre Verschleppung ins Deutsche Reich, den Rassismus der Nazis, ihren Einsatz als NS-Zwangsarbeiterin und die Tyrannei in...

„Mit Pauken und Trompeten“: MDR JUMP und MDR-Sinfonieorchester erstmals mit gemeinsamer Morningshow und anschließendem Publikumsdialog

Leipzig (ots) - Klassik trifft auf Popmusik: Am 28. Oktober begleitet das MDR-Sinfonieorchester erstmals das Morgenprogramm der Popwelle MDR JUMP live. Von 6 bis...

MDR-Angebot „Umwelt in Ostdeutschland – Von der Katastrophe zur Chance?“

Leipzig (ots) - Der MDR widmet sich ab 28. Oktober mit einem multimedialen Angebot der Umwelt in Ostdeutschland – dazu gehören eine 5-teilige Filmreihe...

„Surprise! Die Bruce Darnell Show“: Bruce Darnell lädt am Donnerstag, 2. Dezember, zu seiner ersten eigenen ProSieben-Show

Unterföhring (ots) - Ein Dezember voller Überraschungen. In seiner ersten eigenen Show "Surprise! Die Bruce Darnell Show" versüßt der Moderator die Adventszeit und überrascht...