Audible Hörkompass belegt anhaltenden Audio-Boom: 42 Prozent der Deutschen hören

Berlin (ots) –

– Erstmals auch vergleichende europäische Daten für Frankreich, Italien, Spanien, UK abgefragt
– Fast die Hälfte der Europäer hören gesprochene Audio-Inhalte
– Monatliche Hörer in Deutschland seit 2017 verdoppelt

Hören ist auf dem besten Weg, für viele Menschen das neue Lesen zu werden. Und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in vielen europäischen Ländern. Der neue Audible Hörkompass 2021 hat im Rahmen einer repräsentativen Kantar-Public-Umfrage erstmals nicht nur das Hörverhalten in Deutschland untersucht, sondern auch in Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien. Die Quintessenz: Europa hört. 45 Prozent haben in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele gehört. In Deutschland sind es 42 Prozent, womit sich der Wachstumstrend der letzten Jahre fortsetzt.

Europa wächst zusammen – auch in puncto Hörverhalten. Im Durchschnitt der fünf größten europäischen Länder liegt die Zahl der Audio-Fans bei 45 Prozent. Dabei liegt Spanien mit 55 Prozent mit deutlichem Abstand an der Spitze, gefolgt von einem dichten Feld aus Italien mit 46 Prozent, Großbritannien mit 45 Prozent und Deutschland mit 42 Prozent. In Frankreich wiederum haben mit 37 Prozent noch etwas weniger Menschen den Genuss gesprochener Audioinhalte für sich entdeckt.

Wer erst einmal in die Welt aus spannenden Geschichten, Unterhaltung und Information im Hörformat eingetaucht ist, möchte in der Regel nicht mehr darauf verzichten: So hören im Länderdurchschnitt knapp 40 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele. Mit 48 Prozent an regelmäßigen Hörern liegt Spanien vorne, Italien folgt mit 41 Prozent vor Großbritannien mit 38 Prozent und Deutschland mit 36 Prozent. Frankreich meldet 33 Prozent, die mindestens einmal im Monat hören.

Am liebsten digital oder smart

Zwar hören mehr Menschen gesprochene Audioformate zuhause – länderübergreifend sind es 66 Prozent – als unterwegs (51 Prozent), trotzdem stehen Mobilität und Digitalisierung beim Hören hoch im Kurs. Mit durchschnittlich 74 Prozent geben drei Viertel der Befragten in Europa die Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet wieder. In Spanien sind es 81 Prozent, in Italien 79 Prozent gefolgt von Deutschland mit 74 Prozent, Frankreich mit 70 Prozent und Großbritannien mit 67 Prozent. Smart Speaker, mit dem Internet verbundene Lautsprecher, sind für ein Viertel der Befragten aktuell Mittel der Wahl zur Wiedergabe: Italien und Großbritannien teilen sich den ersten Platz mit 28 Prozent, darauf folgen Deutschland mit 25 Prozent, Frankreich mit 23 Prozent und Spanien mit 22 Prozent.

Hör-Entwicklung in Deutschland: Audible Hörkompass 2017-2021

Für Deutschland setzt Audible mit der diesjährigen Befragung seine langjährige und repräsentative Nutzungsstudie fort und ermöglicht so einen genauen Blick auf die Entwicklung des Hörverhaltens in den vergangenen Jahren. Wichtigste Erkenntnis: Das Wachstum bleibt ungebrochen, seit 2017 hören jedes Jahr mehr Menschen. In diesem Jahr gaben 42 Prozent der Befragten in Deutschland an, in den vergangenen zwölf Monaten Podcasts, Hörbücher oder Hörspiele gehört zu haben. Dabei bietet sich noch weiteres Potenzial, denn rund elf Prozent der Deutschen haben bisher noch nie Audioformate genutzt, können sich dies aber grundsätzlich vorstellen. Der Anteil derjenigen, die mindestens einmal im Monat Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele nutzen, liegt aktuell bei 36 Prozent und hat sich im Vergleich zu 2017 (18 Prozent) somit verdoppelt.

Haben Sie in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts genutzt?

2017: 22 Prozent in Deutschland (18 Prozent mindestens einmal im Monat)

2018: 31 Prozent in Deutschland (21 Prozent mindestens einmal im Monat)

2019: 32 Prozent in Deutschland (26 Prozent mindestens einmal im Monat)

2020: 36 Prozent in Deutschland (31 Prozent mindestens einmal im Monat)

2021: 42 Prozent in Deutschland (36 Prozent mindestens einmal im Monat)

„Hörbücher und Podcasts werden immer beliebter und sind ein fester Bestandteil der Mediennutzung in der deutschen Gesellschaft“, erklärt Oliver Daniel, Deutschlandchef von Audible. Das Medienunternehmen orientiert sein Angebot an den Kundenwünschen: In Deutschland wünschen sich 70 Prozent eine große Titelauswahl (auf audible.de sind über eine halbe Million verfügbar), aber auch exklusive Audio-Inhalte (46 Prozent) und dass Bestseller-Autoren auch Geschichten speziell fürs Hören entwickeln (67 Prozent) sind den Befragten wichtig. „Bei Audible bieten wir genau das und profitieren dabei von den Erfahrungen unserer europäischen Teams und weltweit“, betont Daniel. „Diesen einzigartigen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und Produktion von großartigen Hörerlebnissen nutzen wir im Interesse der vielen deutschen Hörerinnen und Hörer – damit der Audio-Boom weiter anhält und noch mehr Menschen für Hörbücher und Podcasts begeistert werden.“

Spannend zu sehen ist auch, wie sich die Digitalisierung im Bereich des Hörens speziell in Deutschland über die Jahre weiter fortsetzt. Die beliebtesten Wiedergabemedien für gesprochene Audioinhalte sind in Deutschland mit mittlerweile deutlichem Abstand Smartphone und Tablet mit 74 Prozent. In der aktuellen Umfrage überholt die deutlich gestiegene Nutzung von Smart Speakern für Hörbücher, Podcasts, Hörspiele (25 Prozent) in Deutschland auch die CD-Nutzung (20 Prozent). Im Vergleich zur ersten Befragung im Jahr 2017 hat sich die CD-Hörerschaft halbiert, der europäische Durchschnitt der CD-Nutzung liegt sogar nur bei 12 Prozent.

Wie hören Sie Hörbücher, Hörspiele, Podcasts? (Deutschland)

– 2017: 41 Prozent Smartphone/Tablet; 42 Prozent CD
– 2018: 44 Prozent Smartphone/Tablet; 47 Prozent CD, 10 Prozent Smart Speaker
– 2019: 59 Prozent Smartphone/Tablet; 32 Prozent CD; 11 Prozent Smart Speaker
– 2020: 64 Prozent Smartphone/Tablet; 26 Prozent CD; 13 Prozent Smart Speaker
– 2021: 74 Prozent Smartphone/Tablet; 20 Prozent CD; 25 Prozent Smart Speaker

ÜBER DEN AUDIBLE HÖRKOMPASS

Der Audible Hörkompass 2021 ist eine von Audible beauftragte und vom Meinungsforschungsinstitut Kantar Public (früher bekannt als EMNID) durchgeführte repräsentative Studie zur Hörkultur in Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien. Online befragt wurden in jedem Markt 1.000 Teilnehmer*innen im Alter von 18 bis 65 Jahren im Juli 2021. Für die Hörkompass-Studien 2017-2020 in Deutschland wurden jeweils 2.000 Teilnehmer*innen ab 14 Jahren telefonisch befragt. Die Informationen zum aktuellen Hörkompass sowie die Ergebnisse der vorherigen Befragungen können auch über das Audible Magazin (https://magazin.audible.de/audible-hoerkompass-2021/) abgerufen werden.

ÜBER AUDIBLE

Audible, ein führender Entwickler und Anbieter von Premium-Hörinhalten, bietet jeden Tag neue Möglichkeiten, das Leben zu verbessern und zu bereichern. Das Angebot auf audible.de umfasst mehr als 500.000 Hörbücher, Podcasts und Audible Originals, davon über 65.000 in deutscher Sprache. Millionen Menschen auf der ganzen Welt hören Audible und abonnieren einen von 11 lokalisierten Diensten, die für Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Spanien und den USA entwickelt wurden. Jährlich werden fast 4 Milliarden Stunden an Inhalten heruntergeladen und diese auf einer Vielzahl von unterstützten Geräten gehört. Die Audible GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Audible Inc., die 2008 von Amazon übernommen wurde.

Pressekontakt:
Hendrik Gerstung
Director Corporate Communications Audible GmbH
Schumannstr. 6
10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 31 01 91-141
[email protected]
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

SWR Koproduktion „Mein fremdes Land“ gewinnt Baden-Württembergischen Filmpreis

Stuttgart (ots) - Der Baden-Württembergische Filmpreis für den besten Dokumentarfilm der 27. Filmschau Baden-Württemberg geht an die SWR Koproduktion "Mein fremdes Land". Der Film...

Ad omne opus bonum paratus – Zu jedem guten Werk bereit / Über die Aktualität eines mittelalterlichen Ordensgründers

Magdeburg (ots) - Seit dem 8. September 2021 zeigt das Kulturhistorische Museum Magdeburg die Sonderausstellung "Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden". Zu den...

„Geld her oder Daten weg!“ – „MAKRO“-Wirtschaftsdoku in 3sat über die Methoden von Hackern

Mainz (ots) - Dienstag, 14. Dezember 2021, 22.25 Uhr Erstausstrahlung In den letzten Jahren wurden deutsche Firmen immer häufiger Opfer von digitaler Erpressung. Tendenz steigend....

„Der Kommissar und das Meer“: letzter Film der ZDF-Reihe

Mainz (ots) - Als auf Gotland die Leiche von Line Anders (Paprika Stehen) aufgefunden wird, gerät ihr Ex-Mann, Kriminalhauptkommissar Robert Anders (Walter Sittler), unter...