ARTE Programmänderung: „Re: Die Taliban in Kabul“ online auf arte.tv und um 19.40 Uhr im TV.

Strasbourg (ots) – Aus aktuellem Anlass nimmt ARTE heute Abend die Reportage „Re: Die Taliban in Kabul“ ins Programm, online ist sie bereits auf arte.tv (https://anws.co/b4L8w/%7Ba74a9e81-3db9-4035-8876-d161bc051294%7D) abrufbar.

Re: hat während der Rückeroberung des Landes durch die Taliban bis zu ihrem Einzug in Kabul am 15. August 2021 drei Afghaninnen und Afghanen begleitet: Shafic Gawhari kam aus Deutschland zurück, ist heute CEO des größten Medienunternehmens Tolo News. Nasrin Nawa moderiert bei der BBC. Wahed Sadad war Übersetzer für die Bundeswehr. Im Sommer 2021 fürchten sie um die Freiheit – und ihr Leben. Was passiert, wenn die Taliban nach 20 Jahren an die Macht zurückkehren?

Re: Die Taliban in Kabul Afghanische Zivilisten in Gefahr

– Online verfügbar bis August 2022 unter https://www.arte.tv/de/videos/100300-059-A/re-die-taliban-in-kabul/
– TV-Erstausstrahlung heute Abend um 19.40 Uhr

Am 15. August 2021 fällt Kabul in die Hände der Taliban. Nach zwanzig Jahren endet der Einsatz der Koalitionstruppen in Afghanistan in einem Desaster. Und lässt unzählige verzweifelte Menschen und noch mehr gebrochene Versprechen zurück.

Vor zwei Jahrzehnten sind die USA und ihre Verbündeten in Afghanistan einmarschiert, um die radikalislamischen Taliban zu vertreiben. Doch die Taliban kontrollieren jetzt wieder das Land. Den Preis bezahlen die Afghanen und Afghaninnen, die an das Versprechen von Freiheit und Demokratie geglaubt haben. Wer kann, verlässt das Land. Für die fragile afghanische Zivilgesellschaft, die gerade erst entstanden ist, bedeutet das eine existenzielle Bedrohung. Was wird aus den lokalen Initiativen und NGOs, die hier in den letzten Jahren trotz aller Gefahren für eine bessere Zukunft kämpften? Was aus den Exil-Afghanen, die zurückkamen, um ihr Land wieder aufzubauen? Was ist mit den lokalen Helfern der internationalen Truppen? Und vor allem, was steht berufstätigen Frauen bevor, wenn die Taliban zurückkommen?

Pressekontakt:
Manuel Schönung | [email protected] | +33 3 90 14 20 09 | presse.arte.tv
Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...