art Karlsruhe selections bringt das Messeerlebnis nach Hause und in die Galerien vor Ort / Kostenfreies Digitalprogramm & reale Sonderausstellungen vom 20. bis 23. Mai 2021

Karlsruhe (ots) – Eine Selektion, eine inspirierende Auswahl, ein Konzentrat des Messegeschehens: Die diesjährige art KARLSRUHE musste aus bekannten Gründen abgesagt werden. Stattdessen bietet die Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst auf ihrer Website ein Programm, das Kunstinteressierte informiert und unterhält, inspiriert und verbindet. Vom 20. bis 23. Mai hilft art KARLSRUHE selections die Zeit zu überbrücken, bis man sich wieder persönlich begegnen kann. Die 18. art KARLSRUHE findet somit als Onlineprogramm art KARLSRUHE selections statt. Zudem zeigen die teilnehmenden Galerien reale Ausstellungen mit für die art KARLSRUHE vorgesehenen Künstlern und Projekten.

Digitales Kunsterlebnis art KARLSRUHE selections

Die Messe Karlsruhe hat ein viertägiges Online-Programm entwickelt: Es kommen sowohl Galeristen als auch Sammler und Künstler zu Wort. Die Themen spiegeln die Ausrichtung der Messe wider und behandeln unter anderem die aktuell besonderen Herausforderungen im Kunstbetrieb, beispielsweise das analoge Sammeln in digitalen Zeiten. Die Teilnahme am gesamten Digitalprogramm, das in Zusammenarbeit mit dem entstanden ist, ist kostenfrei und spontan über die Webseite der art KARLSRUHE möglich.

Europaweite Sonderausstellungen der art KARLSRUHE-Galerien

Auch in den Galerien vor Ort wird die Kunstmesse erlebbar sein. Die für die art KARLSRUHE zugelassenen Galerien veranstalten vor oder während des kommenden Pfingstwochenendes Sonderausstellungen und kleinere Events. Einige Galerien haben eigens ihre Räumlichkeiten erweitert, um eine Sonderausstellung für die art KARLSRUHE selections zu realisieren. Sie rücken Künstler und Projekte in den Fokus, die sie auf der art KARLSRUHE 2021 präsentieren wollten, und zeigen für die Kunstmesse vorgesehene Werke. Viele der für die Messe geplanten One-Artist-Shows sind in den teilnehmenden Galerien zu sehen. Insgesamt beteiligen sich rund 50 Galerien aus ganz Europa.

Die 19. Ausgabe der art KARLSRUHE findet vom 17. bis 20. Februar 2022 statt und spannt einen Bogen über 120 Jahre Kunstgeschichte. Die Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst bleibt damit ihrem gewohnten Termin zu Beginn des Kunstmessejahres treu.

Über die Messe

Die art KARLSRUHE spannt als Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst den Bogen über 120 Jahre Kunstgeschichte. Nationale sowie internationale Galerien zeigen die Bandbreite des Kunstmarktes – von dem kompletten Spektrum der Kunst des 20. Jahrhunderts bis hin zu Werken frisch aus den Ateliers. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal in den luftigen, lichtdurchfluteten Messehallen ist die einzigartige Aufplanung von Galerien im Wechselspiel mit großzügig angelegten Skulpturenplätzen und One-Artist-Shows, die den Fokus auf das künstlerische Schaffen Einzelner legen. Die nationale und internationale Strahlkraft der art KARLSRUHE spricht sowohl etablierte Sammler als auch Kunstmarkteinsteiger an und ist fest in der Kulturstadt Karlsruhe verankert. Im Zusammenspiel mit renommierten Museen und Kulturinstitutionen der Stadt Karlsruhe sowie der umliegenden Region erzeugt sie ein besonderes Kunsterlebnis.

Alle Informationen zu den art KARLSRUHES selections erhalten Sie online unter: art-karlsruhe.de/selections (https://www.art-karlsruhe.de/de/art-karlsruhe/die-kunstmesse/art-karlsruhe-selections/)

Pressekontakt:
Leonie Schlenker
Projektleiterin Presse B2C
Bereich Kommunikation
Tel.: +49 721 3720-2304
Mobil: +49 1604486257
E-Mail: [email protected] Messe- und Kongress GmbH
Festplatz 9, 76137 Karlsruhe
http://www.messe-karlsruhe.de
Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

„Das Volk lebt im Elend. Und die haben sich aus dem Staub gemacht!“ / Die große Afghanistan-Reportage von Alfred Hackensberger und Andrea Ohms am...

Berlin (ots) - WELT-Reporter Alfred Hackensberger war nach der Machtübernahme der Taliban zwei Wochen lang mit einem Kamerateam in Afghanistan unterwegs. In seiner TV-Reportage...

Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten / am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots) - Mit einem Schwerpunkt zum Weltklimagipfel in Glasgow Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen: Brasilien: Influencerin kämpft gegen Klimawandel Alice Pataxo lebt in einem Naturschutzgebiet im Süden...

ZDF-Krimi „Ein Mädchen wird vermisst“ nach einem wahren Fall

Mainz (ots) - Ein neuer Fall für Heino Ferch als Sonderermittler Ingo Thiel: Am Montag, 8. November 2021, um 20.15 Uhr, strahlt das ZDF...

„WISO“-Doku im ZDF über die Tricks der Weinindustrie

Mainz (ots) - Die Deutschen lieben Wein – und fast die Hälfte des Weins wird mittlerweile im Discounter verkauft. Weinproduktion und -verkauf sind dabei...