ARD Degeto stellt Serienhighlights in Hamburg vor / Große Genre-Vielfalt: Von Impro-Serie, Thriller und Anwaltsserie bis zu europäischen Koproduktionen und Film-Adaptionen / Neuer Mediathekspreis

Hamburg / Frankfurt am Main (ots) –

Auf der heutigen Pressekonferenz in Hamburg stellten der ARD Degeto-Geschäftsführer Thomas Schreiber und der Redaktionsleiter Christoph Pellander die kommenden Serien-Highlights der Degeto der Saison 2021/22 vor. Darunter die Impro-Serie von Jan Georg Schütte „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ (Florida Film, ARD Degeto, NDR), die ab 15. Oktober in der ARD Mediathek zu sehen ist. Des Weiteren die Anwaltsserie „Legal Affairs“ (UFA Fiction, ARD Degeto, RBB), die Thrillerserie „Schneller als die Angst“ (Rowboat Film- und Fernsehproduktion, ARD Degeto, MDR) und das Weihnachtshighlight „KaDeWe – Jetzt ist unsere Zeit“ (Constantin Film, UFA Fiction, ARD Degeto, RBB).

Auch gaben Geschäftsführer Thomas Schreiber und Redaktionsleiter Christoph Pellander gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus den jeweiligen Produktionen Einblicke in die Werkstatt der kommenden Serien, die aktuell noch im Entstehen sind: Darunter die europäische Serie „Das Netz“, bei der sowohl Ausschnitte aus der österreichischen Serie „Prometheus“ (AT) von MR Film in Koproduktion mit ServusTV, ARD Degeto, Netz GmbH als auch aus der deutschen Serie „Ein Wintermärchen“ (AT) von Sommerhaus Serien GmbH, ARD Degeto, Das Netz GmbH und hugofilm features GmbH gezeigt wurden; bei beiden Serien ist die ARD Degeto Koproduktionspartnerin. Außerdem wurden die internationalen Adaptionen „Euer Ehren“ (SquareOne Productions in Koproduktion mit Mona Film, ARD Degeto, ORF) und „Ein Schritt bis zum Abgrund“ (ITV Studios Germany, ARD Degeto) nach dem Vorbild der BBC-Serie „Doctor Foster“ vorgestellt sowie das nächste Impro-Highlight für die Mediathek, die Serie „Das Begräbnis“ (Florida Film, ARD Degeto). Als neue internationale Koproduktion kündigte die ARD Degeto die Mystery-Serie „Oderbruch“ an, die exklusiv für die ARD Mediathek mit CBS Studios und Syrreal Entertainment im nächsten Jahr mit Karoline Schuch, Felix Kramer und Lucas Gregorowicz gedreht werden soll. Auch wurden über die Fortsetzungen der High-End-Serie „Babylon Berlin“ und die Dramedy-Miniserie „All You Need“, die gerade gedreht wird, gesprochen.

Als neue Initiative präsentierte die Degeto gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern der ARD Mediathek den neuen Mediathekspreis „Killerstories Series Award“, bei der Studierende deutschsprachiger Filmhochschulen ab dem 2. Studienjahr im Bereich Regie, Drehbuch und Creative Producing ihre Serienideen im Bereich Mystery, Horror und Suspense einreichen können. Jury-Vorsitzender für den „Killerstories Series Award“ ist der mehrfach preisgekrönte Regisseur Christian Schwochow.

Foto unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto
Natascha Liebold
Tel.: 069/1509-346
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Degeto Film GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Hessischer Filmpreis: Zwei Projekte von ZDF/Das kleine Fernsehspiel ausgezeichnet /

Mainz (ots) - Bei der 32. Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises am Freitagabend, 22. Oktober 2021, im Offenbacher Capitol, wurden zwei Projekte der...

Jugendliteraturpreis 2021 für Gudrun Penndorf

Berlin (ots) - Gestern erschien das neue Asterix-Abenteuer "Asterix und der Greif" im Handel und sorgte für Schlagzeilen. Heute gibt es weitere Neuigkeiten aus...

ARTE nimmt Abschied von Bernard Haitink und Udo Zimmermann

Strasbourg (ots) - Traurige Tage für die Musikwelt: Der Dirigent Bernard Haitink ist im Alter von 92 Jahren gestorben, der Komponist Udo Zimmermann erlag...

FUNKE-Zeitschrift „myself“ verleiht gemeinsam mit Clarins „Prix Clarins“ für Bildungsprogramm „GemüseAckerdemie“

München / Essen. (ots) - - Award wird vom Kosmetikunternehmen Clarins gemeinsam mit der Frauenzeitschrift "myself" für ehrenamtliches Engagement verliehen - Preisträgerin...