APA-Vorstand Clemens Pig ist neuer Präsident der Europäischen Nachrichtenagentur-Allianz EANA

Wien (ots) –

Beschluss der EANA-Generalversammlung in Wien – Pig „oberstes Ziel bleibt weiterhin die langfristige Sicherung der freien Berichterstattung der Nachrichtenagenturen“

Clemens Pig wurde heute zum neuen Präsidenten der European Alliance of News Agencies (EANA) gewählt. Der geschäftsführende Vorstand der APA – Austria Presse Agentur wird dieses Amt für die kommenden zwei Jahre übernehmen. Das ist das Ergebnis der Generalversammlung und Herbstkonferenz der EANA, die vom 6. bis 8. Oktober bei der österreichischen Nachrichtenagentur APA in Wien stattfand. Mitglieder der EANA sind 32 europäische Nachrichtenagenturen, die sich in der Allianz für wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen mit dem Ziel einer freien und unparteiischen Berichterstattung einsetzen.

„Die europäischen Nachrichtenagenturen stehen inmitten der digitalen Transformation der gesamten Medien- und Kommunikationsindustrie. Die Pandemie hat uns alle in rasanter Geschwindigkeit vor zusätzliche große Herausforderungen gestellt: Die Arbeitsprozesse in den Newsrooms wurden durch den Mobile Workplace radikal aufgebrochen, die digitale Mediennutzung der Userinnen und User hat sich massiv gesteigert, Phänomene wie Desinformation und Fake News wurde von den Rändern der Gesellschaft durch die globalen technischen Netzwerke in die digitale Mitte der Gesellschaft gespült“, erklärte Clemens Pig heute in Wien.

„In all diesen Entwicklungen liegen auch besondere Chancen und Verantwortungen für die europäischen Nachrichtenagenturen. Gerade jetzt ist der professionelle Austausch und Zusammenhalt innerhalb der europäischen Agentur-Allianz besonders wichtig, auch und gerade beim Schutz einzelner Nachrichtenagenturen vor politischem Druck und Angriffen. Ich kann an die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers Peter Kropsch, CEO der deutschen Nachrichtenagentur dpa, anschließen, oberstes Ziel bleibt die langfristige Sicherung der freien Berichterstattung der Nachrichtenagenturen“, so der neue EANA-Präsident Clemens Pig.

Die EANA mit Sitz in Bern besteht seit 1956 und feiert heuer ihr 65-jähriges Gründungsjubiläum. Die EANA finanziert sich aus den Beiträgen ihrer 32 Mitglieder.

Neben der Besetzung der freien Sitze im EANA-Board mit Fabrice Fries, CEO der französischen AFP, und Elmir Huremovic, CEO der FENA in Bosnien-Herzegowina, wurde der bisherige Generalsekretär Alexandru Giboi für eine weitere Funktionsperiode wiedergewählt. Das Board komplettiert Clive Marshall, CEO der britischen PA Media Group, dessen Mandat im EANA-Board weiterläuft.

APA – Austria Presse Agentur (http://www.apa.at/)

Die APA – Austria Presse Agentur ist die nationale Nachrichtenagentur und der führende Informationsdienstleister Österreichs. Sie befindet sich im Eigentum österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und drei hundertprozentigen Tochterunternehmen zusammen und ist in den Geschäftsfeldern Nachrichtenagentur, Bildagentur, Informationsmanagement und Informationstechnologie tätig. Die APA-Redaktionen sorgen für Echtzeit-Nachrichtendienste in Wort, Bild, Grafik, Audio und Video, die Tochterunternehmen bieten Verbreitungs-, Recherche- und Wissensmanagement-Dienste sowie Informationstechnologie-Lösungen. Als unabhängige Plattform betreibt die APA zudem eine Reihe digitaler Kooperationsprojekte österreichischer Medien wie den digitalen Zeitungsstand Austria-Kiosk, den Innovation-Hub APA-medialab, die Videosharing-Plattform Austria Videoplattform (AVP) oder die White-Label-Zeitungs-App MPS.

Pressekontakt:
APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
[email protected]
http://www.apa.at
Original-Content von: APA – Austria Presse Agentur, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Alle Spiele, alle Tore: Dritter Spieltag der UEFA Champions League im ZDF

Mainz (ots) - Am Mittwoch, 20. Oktober 2021, heißt es im ZDF um 23.00 Uhr wieder "sportstudio UEFA Champions League" – mit Zusammenfassungen, Highlights...

Die neue ARD Audiothek: Relaunch für neue Rubriken und einfachere Bedienung

Baden-Baden (ots) - 100.000 Beiträge und Podcasts, übersichtlich kuratiert in 20 Rubriken: Nach einem umfangreichen Relaunch ist die neue ARD Audiothek für ihre Hörer:innen...

Kulturelle Bildung: eine politische Gestaltungsaufgabe auch für den Bund / Nach der Bildungs- und Jugendpolitik gibt Expertenrat abschließend Empfehlungen für die Kulturpolitik

Essen (ots) - Der Bund steht aus Sicht des unabhängigen Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung in der Verantwortung, deutschlandweit Impulse und Standards für Kulturelle...

ZDFzoom: Fußball-Frauen – Zeit für die Offensive

Mainz (ots) - Eine Cheftrainerin in der Fußball-Bundesliga? Nahezu undenkbar. Kein Verein in den höchsten drei Männer-Ligen beschäftigt auch nur eine einzige Frau im...