And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt / Der Frankfurter Kunstverein gibt Nachwuchskünstler*innen eine Perspektive

Frankfurt am Main (ots) – Laufzeit: 02. Juni – 05. September 2021

Künstler*innen: Max Brück, Agnese Galiotto, Michelle Harder, Valentina Knezevic, / Isabell Ratzinger, Saya Schulzen, Gintare Sokelyte, Matt Welch, Faina Yunusova

And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt ist die dritte Ausgabe des zweijährigen Ausstellungsformates, das der Frankfurter Kunstverein aufstrebenden Künstler*innen aus dem Rhein-Main-Gebiet widmet.

Das Konzept der Ausstellung And This is Us 2021 sieht vor, den Teilnehmer*innen raumgreifende Präsentationen in institutioneller Dimension zu ermöglichen und ihnen so eine überregional sichtbare Bühne für ihre Arbeiten zu bieten. Besonders in den für Künstler*innen schwierigen Corona-Zeiten will der Frankfurter Kunstverein diese Generation aktiv in der Umsetzung ihrer neuen Ideen und Produktionen unterstützen. In diesem Jahr wurden neun Teilnehmer*innen eingeladen.

Franziska Nori, Leiterin des Frankfurter Kunstvereins und Kuratorin der Ausstellung, steht in ständigem Austausch mit den Kunsthochschulen vor Ort. In Frankfurt studieren und arbeiten internationale Nachwuchskünstler*innen, die von hier ihre Karrieren starten. Nori wurde von den Professor*innen der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule und der Hochschule für Gestaltung Offenbach bei ihrer Auswahl beraten. Neunzig Portfolios wurden eingereicht und gesichtet. Im Anschluss konnten die Künstler*innen ihre Arbeit in persönlichen Gesprächen oder bei Atelierbesuchen vorstellen.

Berücksichtigt wurden alle künstlerischen Genres und medialen Ausdrucksweisen, um innerhalb der Ausstellung die Vielfalt heutiger künstlerischer Praktiken aufzuzeigen und ein möglichst facettenreiches Bild der aktuellen Kunstproduktion zu zeichnen.

Innerhalb der Ausstellung wird jeder Künstler*in ein eigener Raum gewidmet sein. Die neuen Produktionen entstehen als ortsspezifische Installationen und Werke. And This is Us 2021 ist bewusst keine Themenausstellung, sodass den teilnehmenden Künstler*innen gezielt die Möglichkeit eröffnet wird, ihren spezifischen Arbeitsansatz und ihre eigene Position zur Geltung zu bringen. Ihre Arbeiten entstehen explizit für die Ausstellung, die die gesamte Ausstellungsfläche des Frankfurter Kunstvereins bespielt.

Parallel zu der Hauptausstellung wird das gesamte Foyer des Frankfurter Kunstvereins zu einer erweiterten Präsentationsfläche rund um die Kreativszene in Frankfurt verwandelt. Drei Initiativen junger Kulturschaffender werden dort zeitgleich Einzug halten:

Das Kollektiv Magma Maria ist zu Gast im Frankfurter Kunstverein und präsentiert die Verkaufsausstellung Frankfurter Kunst Vertrieb parallel zur Ausstellung And This is Us 2021. Entlang der Schaufensterfassade im Erdgeschoss werden wechselnde Kunstwerke im zweidimensionalen Format über den Sommer hinweg ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Die durch einen offenen Aufruf über 170 eingegangen Werke werden in wechselnden Zyklen für ein breites Publikum sichtbar gemacht. Die Werke können während der Öffnungszeiten vor Ort oder über die eigens dafür eingerichtete Ebay Projektwebseite erworben werden. Der Erlös aus dem Vertrieb der Kunstwerke geht zu 100% an die Künstler*innen. Die Non-Profit-Aktion beruht auf einer solidarischen Leistung, als Antwort auf die pandemischen Zeiten, und den dadurch reduzierten Möglichkeiten, sich als junge Künstler*innen präsentieren zu können. Sie wird von Jakob Francisco, Malte Möller und Lena Stewens als Teil des Magma Maria Kollektivs ehrenamtlich organisiert.

Das junge Designerduo Bea&Pierre hat die bestehende FKV-Kollektion mit Hoodies, T-Shirts und neuen, einzigartigen Up-Cycling Taschen erweitert.

Über die Dauer der Ausstellung werden internationale junge Elektro-Musiker*innen ihre Live-Sets in einer von Erika Lowin mit Luzi Gehrisch und Louis Baca kuratierten Reihe von Listening Sessions dem Publikum vorstellen.

Der Frankfurter Kunstverein sieht sich als engagierter kultureller Akteur, der trotz der pandemiebedingten Verunsicherung sein Haus offensiv als öffentliche Plattform bespielt, auf der Künstler*innen und Publikum im Dialog aktuelle und drängende gesellschaftliche Themen verhandeln. Der Frankfurter Kunstverein steht mit seiner fast zweihundertjährigen Arbeit für die gesellschaftliche Verortung und Wichtigkeit aktueller Kunst im sozialen und politischen Diskurs.

Franziska Nori, Direktorin Frankfurter Kunstverein: In den vergangenen 18 Monaten waren besonders Künstler*innen in einen existentiell bedrohlichen Stillstand gezwungen. Kunst muss in die Begegnung mit dem Publikum kommen. Erst in der Öffentlichkeit kann sie ihre Bedeutung und gesellschaftliche Relevanz entfalten. Deshalb ist es für junge Künstler*innen essentiell wichtig die öffentliche Sichtbarkeit durch institutionelle Präsentation ermöglicht zu bekommen. Unser Dank geht an die Dr. Marschner Stiftung, die aus dem Engagement eines Frankfurter Bürgers hervorgegangen ist, um dazu beizutragen, das kulturelle Leben für die Menschen unserer Stadt dauerhaft lebendig zu halten.

Peter Gatzemeier, Stiftungsvorstand Dr. Marschner Stiftung: Die Dr. Marschner Stiftung begleitet And This is Us – Junge Kunst aus Frankfurt im Frankfurter Kunstverein von Anfang an und ermöglicht die dritte Ausgabe dieser wunderbaren Ausstellungsreihe auch in dem Corona-Pandemie-geprägten Jahr 2021. Es ist keine Selbstverständlichkeit, in der aktuellen Situation Ausstellungen zu fördern, von denen man nicht weiß, ob und in welchem Umfang sie einem Publikum präsentiert werden können. Der Dr. Marschner Stiftung ist es aber insbesondere wichtig, der jungen Generation, die von der Pandemie am heftigsten betroffen ist, eine Perspektive zu geben. Ihnen soll mit And This is Us 2021 die Möglichkeit gegeben werden, an den Herausforderungen eines musealen Rahmens zu wachsen und sich einem möglichst breiten Publikum zu präsentieren. Insoweit ist And This is Us 2021 ein weiteres Beispiel für gemeinsames bürgerliches Engagement, wie wir es in den letzten Monaten an vielen Stellen unserer Gesellschaft erleben durften.

Pressebilder zur Ausstellung finden Sie zum Download auf unserer Website: www.fkv.de/de/presse

Pressekontakt:
FRANKFURTER KUNSTVEREIN
Steinernes Haus am Römerberg
Markt 44, 60311 Frankfurt Main
www.fkv.dePRESSEKONTAKT
Jutta Käthler
Telefon: +49 (0)69 219 314 – 30
Mobil: +49 (0) 177-3079301
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Frankfurter Kunstverein, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

Alle Spiele, alle Tore: Dritter Spieltag der UEFA Champions League im ZDF

Mainz (ots) - Am Mittwoch, 20. Oktober 2021, heißt es im ZDF um 23.00 Uhr wieder "sportstudio UEFA Champions League" – mit Zusammenfassungen, Highlights...

Die neue ARD Audiothek: Relaunch für neue Rubriken und einfachere Bedienung

Baden-Baden (ots) - 100.000 Beiträge und Podcasts, übersichtlich kuratiert in 20 Rubriken: Nach einem umfangreichen Relaunch ist die neue ARD Audiothek für ihre Hörer:innen...

Kulturelle Bildung: eine politische Gestaltungsaufgabe auch für den Bund / Nach der Bildungs- und Jugendpolitik gibt Expertenrat abschließend Empfehlungen für die Kulturpolitik

Essen (ots) - Der Bund steht aus Sicht des unabhängigen Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung in der Verantwortung, deutschlandweit Impulse und Standards für Kulturelle...

ZDFzoom: Fußball-Frauen – Zeit für die Offensive

Mainz (ots) - Eine Cheftrainerin in der Fußball-Bundesliga? Nahezu undenkbar. Kein Verein in den höchsten drei Männer-Ligen beschäftigt auch nur eine einzige Frau im...