„37°“ im ZDF begleitet Paare mit großem Altersunterschied

Mainz (ots) – Rund vier Jahre beträgt der durchschnittliche Altersunterschied bei deutschen Paaren, so das Statistische Bundesamt. Doch die Liebe kümmert sich nicht um Statistiken. Die „37°“-Reportage „Bei aller Liebe – Paare mit großem Altersunterschied“ begleitet am Dienstag, 20. April 2021, 22.15 Uhr im ZDF, drei Paare mit mehr als 20 Jahren Altersunterscheid. Autor Roland May und Autorin Angela Giese zeigen, was es braucht, um mit den Herausforderungen eines großen Altersunterschiedes zufrieden zu leben, und wie gesellschaftliche Normen und soziale Regeln unsere Partnerschaften beeinflussen. Die Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Als Christian (21) seiner Familie von der Beziehung zu Manuela (49) erzählt, bricht die Familie den Kontakt zu ihm ab. Auch in ihrem Dorf in der Nähe von Goslar ist das Paar täglich Anfeindungen ausgesetzt. Nun wollen sie endlich weg, sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause und einem friedlichen Leben dort, wo sie niemand kennt.

Bereits alles zurückgelassen hat Almut (50) für ihre Beziehung mit Angela (28). Vor sechs Jahren lernten sie sich auf der Hochzeit von Almuts Sohn Martin kennen. Nach monatelangem Ringen beendete Almut schließlich ihre 25-jährige Ehe, verließ Haus, Hund und Heimatstadt und wagte trotz vieler Warnungen den Neuanfang. Ihre Beziehung beschreiben beide als glücklich, dennoch schwingen auch Zukunftsängste mit: Angela fürchtet das Alleinsein und Almut hat Sorge, irgendwann ausgetauscht zu werden.

Otto (84) und Anita (65) sind seit 20 Jahren ein Paar. Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse sind immer wieder eine Herausforderung für die Beziehung. Anita ist sehr aktiv und braucht viel Zeit für sich. Otto ist pflegebedürftig. Seit er herzkrank ist, versucht Anita immer wieder offen über die Zukunft zu sprechen. Doch Otto möchte nicht über den Tod und das Sterben reden, sondern lieber die gemeinsame Zeit genießen.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/37grad

„37°“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/37-grad

„37°“ bei Facebook: https://facebook.com/ZDF37Grad

„37°“ bei Instagram: https://instagram.com/zdf37grad

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Mehr aus dem Blog

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: / „Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte...

München (ots) - Mit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am...

ZDF-„Moma vor Ort“ aus dem Haus der Wannsee-Konferenz

Mainz (ots) - Das "ZDF-Morgenmagazin" berichtet am Montag, 24. Januar 2022, von 6.00 bis 9.00 Uhr, live von dem Ort, an dem 1942 die...

„MDR exactly“: Warum lieben wir Retro und Vintage?

Leipzig (ots) - Secondhand, Vinyl, Bulli. Was lieben wir so sehr an alten Dingen? Wer profitiert von der Nostalgie-Welle? Und blicken wir dadurch zu...

ZDF-Magazin „frontal“: Missbrauch bei Strom- und Gastarifen / Chef der Monopolkommission rügt Grundversorger und Kartellbehörden

Mainz (ots) - Die Preisspaltung vieler Stadtwerke in extrem teure Strom- und Gastarife für Neukunden und deutlich billigere Preise für Bestandskunden sei unzulässig. Das...